http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Wolfsangriff: Schafhalter entschädigt
Wolfsangriff: Schafhalter entschädigt
29.07.2018 - 10:11 Uhr
Bad Wildbad (lsw) - Nach einem folgenreichen Wolfsangriff auf eine seiner Schafherden in Bad Wildbad im Nordschwarzwald ist Schäfer Gernot Fröschle rasch entschädigt worden.

Zwei Wochen nach dem Vorfall bei Bad Wildbad Ende April, bei dem 44 seiner Schafe starben, habe er zwischen 150 und 200 Euro pro Tier erhalten. Für die für den Herdenschutz gekauften Zäune - 30 Rollen à 80 Euro - wolle das Land 90 Prozent der Kosten übernehmen.

Allerdings seien für einen nachhaltigen Schutz mehr Mittel als die bislang in Aussicht gestellten nötig, sagte Fröschle. Der Mehraufwand sei so enorm, dass rechnerisch der Stundenlohn für ihn und seine Helfer noch weiter unter das Niveau des Mindestlohns sinke, als dies ohnehin der Fall sei. Er forderte das Umweltministerium auf, über eine Aufwandsentschädigung nachzudenken.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Schafsrisse durch Wolf bestätigt

23.08.2018
Schafsrisse durch Wolf bestätigt
Stuttgart (red) - Die Ende Juli in Baiersbronn gerissenen zwei Schafe gehen auf das Konto eines Wolfs. Dies hat eine genetische Untersuchung ergeben. Experten gehen davon aus, dass es sich bei dem Wolf um jenen handelt, der wiederholt im Nordschwarzwald aufgetaucht ist (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz