http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Personalmangel im Gastgewerbe
Personalmangel im Gastgewerbe
02.08.2018 - 08:10 Uhr
Stuttgart (lsw) - Hotels und Gaststätten leiden nach Darstellung des baden-württembergischen Branchenverbandes unter Personalmangel. Es gebe einen Engpass, und das nicht nur in Feriengebieten und in der Urlaubszeit, sagte der Sprecher des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga), Daniel Ohl.

"Wir könnten noch mehr Umsatz und bessere Geschäfte machen, wenn wir die notwendigen Leute hätten." Im Juni dieses Jahres waren Ohl zufolge 5691 offene Stellen im Gastgewerbe gemeldet, 390 mehr als im Vorjahresmonat. Das geht aus Zahlen der Arbeitsagentur hervor.

"Wir gehen davon aus, dass die tatsächliche Zahl der offenen Stellen im Hotel- und Gaststättengewerbe deutlich höher ist, da nicht alle zu besetzenden Stellen bei der Arbeitsagentur gemeldet werden", sagte Ohl. Generell herrsche in der Branche - in der Küche und im Service - ein hoher Personalbedarf sowohl im Fachkräfte- als auch im Hilfskräftebereich.

Beschäftigtenzahl bereits stark gestiegen

In den vergangenen Jahren sei die Zahl der Beschäftigten in der Branche stark gestiegen, was für die Attraktivität der Arbeitsplätze spreche. Dennoch halte der Beschäftigungszuwachs mit dem wachsenden Personalbedarf nicht Schritt. Es herrsche in manchen Regionen Vollbeschäftigung, so dass der Personalmarkt leer gefegt sei, sagte der Verbandssprecher. Im Jahr 2010 gab es in der Branche nach seinen Angaben rund 100.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Baden-Württemberg, 2018 sind es mehr als 130.000.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
--mediatextglobal-- Martin Kronimus und Marketingleiter Martin Ehrentraut (von rechts) auf der Baustelle.  Foto: Koch

01.08.2018
Neue Mischanlage wächst in die Höhe
Iffezheim (mak) - Am Stammsitz der Kronimus Betonsteinwerke in Iffezheim wächst für zehn Millionen Euro eine Mischanlage in die Höhe, mit der die Produktionsabläufe optimiert werden. Ende Dezember soll alles fertig sein, so Vorstandsvorsitzender Martin Kronimus (Foto: Koch). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weil einige Eltern einem Wirt zufolge ihre Kinder nicht mehr im Griff haben, sind diese abends in seinem Restaurant nicht mehr erwünscht. Eine sinnvolle Maßnahme?

Ja
Nein
Weiß nicht


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz