http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Vorbereitungen für Schweinepest laufen
Vorbereitungen für Schweinepest laufen
02.08.2018 - 10:15 Uhr
Stuttgart (lsw) - Fünf Monate nach der Präsentation eines Zwölf-Punkte-Plans gegen die Afrikanische Schweinepest ASP) arbeitet das Land an einem flächendeckenden Netz von Verwahrstellen. In diesen Seuchenschutz-Containern sollen etwa Gedärme geschossener und ausgenommener Tiere oder auch verendete Tiere gesammelt werden, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren.

"Die Vorbereitungen werden landesweit mit Hochdruck vorangetrieben", sagte ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums. Es liege im Interesse jedes Land- oder Stadtkreises, die Arbeiten zu den Verwahrungsstellen voranzubringen.

Für Menschen ist die Krankheit nicht gefährlich. Sie überträgt sich von Schwein zu Schwein - mit tödlichem Ende und großem wirtschaftlichen Schaden für Schweinebetriebe. Insbesondere das Blut infizierter Tiere ist höchst ansteckend. Einen Impfstoff gibt es nicht. Deutlich wahrscheinlicher ist aber, dass die ASP mit einem Salamibrötchen oder einer Landjägerwurst hierher kommt. Bei der Herstellung wird das Virus nicht abgetötet. Experten halten weggeworfene Speisereste für den wahrscheinlichsten Übertragungsweg.

Abschusszahl für Wildschweine verdoppelt

Etwa 1,1 Millionen Euro habe das Ministerium seit Herbst für die Einrichtung zusätzlicher Verwahrstellen ausgegeben, hieß es. Insgesamt sind 150 Container geplant. Vorsorglich sollten zudem bereits in diesem Jahr bis zu 100.000 statt bisher 50.000 Wildschweine geschossen werden. Um das zu erreichen, hatte Minister Peter Hauk (CDU) unter anderem die Schonzeit im Frühjahr ausgesetzt und den probeweisen Einsatz von Saufängen erlaubt. Ob die angepeilte Zahl der Abschüsse erreicht wird, sei momentan noch unklar, hieß es aus dem Ministerium. Da das Jagdjahr vom Kalenderjahr abweicht und den Zeitraum vom 1. April bis zum 31. März des Folgejahres umfasst, sei es noch zu früh für eine Prognose.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Orgelbaumeister Alex Matz bereitet den Abbau der Orgel in der Johanneskirche Bad Rotenfels vor. Foto: Jahn

27.07.2018
Kirchenorgel nach Michelbach
Gaggenau (uj) - Von der evangelischen Johanneskirche Bad Rotenfels geht es für die Orgel in die Kirche St. Michael nach Michelbach. Mit dem Verkauf des Gotteshauses an den Gebetsverein Bad Rotenfels hat die Kirchengemeinde das Instrument an die Katholiken verkauft (Foto: Jahn). »-Mehr
Baden-Baden
Gönneranlage geschlossen

26.07.2018
Gönneranlage geschlossen
Baden-Baden (red) - Wegen der umfangreichen Vorbereitungen für das Konzert der Baden-Badener Philharmonie am Freitag, 27. Juli, in der Gönneranlage bleibt der Rosengarten Gönneranlage von heute bis kommenden Samstag für Besucher geschlossen (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Erste Sprengung im August

23.07.2018
Erste Sprengung im August
Baden-Baden (red) - Die Bauarbeiten für das SWR-Medienzentrum starten. Ab heute werden auf dem Gelände links der Hans-Bredow-Straße die nötigen Vorbereitungen getroffen, um mit den Aushubarbeiten für die Baugrube beginnen zu können (Foto: hol). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Rudi Seibiecke zeigt beim Sommerfest an der Rohrhirschmühle die enorme Vielfalt an hiesigen Früchten auf. Foto: Dietmeier

17.07.2018
Früchte der Heimat ausgestellt
Bühl (cid) - Die Altschwierer Heimatfreunde hatten ihr Sommerfest den "Früchten unserer Heimat" gewidmet. An der Rohrhirschmühle waren 64 bekannte bis exotische Früchte von Bäumen, Büschen, Sträuchern, Halmen und aus der Erde in zwei Regalen ausgestellt (Foto: cid). »-Mehr
Karlsruhe
Sanierung verzögert sich

13.07.2018
Sanierung verzögert sich
Karlsruhe (red) - Die für Anfang August geplante Sanierung der Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth (dpa-Foto) verzögert sich. Als Grund nennt das Regierungspräsidium Probleme bei der Herstellung einer Probeplatte aus Beton. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Autodiebe haben 2017 einen Schaden in Rekordhöhe angerichtet, weil sie vor allem teure Modelle stahlen. Wurde Ihnen schon ein Auto gestohlen?

Ja.
Nein.
Ich besitze kein Auto.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz