http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Polizei erntet Cannabis-Plantage in Maisfeld ab
Polizei erntet Cannabis-Plantage in Maisfeld ab
16.08.2018 - 17:19 Uhr
Kehl (lsw) - Erneut haben Unbekannte in einem Maisfeld eine Cannabis-Plantage angelegt. Ein Landwirt in Kehl (Ortenaukreis) habe am Mittwoch zwölf der verbotenen Pflanzen auf seinem Feld entdeckt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Polizisten ernteten die Gewächse ab und leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Wer die Drogen in dem Maisfeld angebaut hat, war zunächst unklar.

Zuletzt hatten Landwirte, Spaziergänger und Polizei im Südwesten immer wieder Cannabis-Plantagen gefunden, viele davon in hochgewachsenen Maisfeldern oder Waldlichtungen. Dort sind die Pflanzen gut versteckt und werden daher oft nur zufällig gefunden. Die Polizei sucht teilweise auch mit Hubschraubern aus der Luft nach solchen Plantagen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Wohnmobil unter Drogeneinfluss gesteuert

31.07.2018
Wohnmobil unter Drogen gesteuert
Baden-Baden (red) - Beamte des Autobahnpolizeireviers Bühl haben am Dienstag die Urlaubsfahrt eines Wohnmobilfahrers an der A5-Rastanlage in Baden-Baden beendet. Der Mann stand unter dem Einfluss von Cannabis - eine entsprechende Blüte führte er sogar bei sich (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Drogenkonsum endet im Krankenhaus

05.06.2018
Mit Drogen ins Krankenhaus
Bühl (red) - Nach dem Konsum von Drogen ging es einem 21-Jährigen am Montagabend derart schlecht, dass er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Passanten hatten den Rettungsdienst alarmiert, als sie den jungen Mann am Bahnhof erblickten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Es winken Steuereinnahmen

22.03.2018
Vor- und Nachteile der Legalisierung
Bühl - Cannabis, auch als Haschisch oder Marihuana bekannt, ist ein Erzeugnis aus der Hanfpflanze, das den Wirkstoff Tetrahydrocannabinol enthält. Das Besitzen von Cannabis ist bis zu einer gewissen Grenze straffrei. Eine Legalisierung hätte Vor- und Nachteile (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz