http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Erste Hilfe, wenn der Hund verletzt ist
Erste Hilfe, wenn der Hund verletzt ist
03.10.2018 - 07:56 Uhr
Bühl (red) - Das DRK ist seit jeher für seine "Rotkreuzkurse" bekannt, in denen Basismaßnahmen vermittelt werden, die zum Retten von Menschenleben entscheidend sind. Wie reagieren jedoch Hundebesitzer im Falle einer Verletzung ihrer Lieblinge? Um diese Lücke zu schließen, hat der DRK-Kreisverband Bühl/Achern sein Portfolio an Kursangeboten um eine Zusammenarbeit mit der Notfalltierarztpraxis Schwarzach um einen Erste-Hilfe-Kurs am Hund erweitert.

Zwei Kurse finden am Samstag, 13. Oktober, und am Donnerstag, 15. Dezember, jeweils von 9 bis 13 Uhr statt. Mitglieder der Rettungshundestaffel werden ebenfalls vor Ort sein.

Kurs ohne den eigenen Hund besuchen

Themen sind Fragen wie: Wie versorge ich häufige Verletzungen, wie Schnitt- oder Bisswunden? Wohin kann ich im Notfall fahren? Wann muss ich bei Krankheiten zum Tierarzt? In kurzen und anschaulichen Unterrichtseinheiten werde die erfahrene Tierärztin in Theorie und Praxis alles Wichtige rund um die Versorgung des Vierbeiners erklären.

Von einer Kursteilnahme mit dem eigenen Hund rät das DRK ab, da dies für die Tiere einen großen Stress darstelle. Weitere Informationen zur Ausbildung und Anmeldungen unter (07223) 9877-517 sowie auf der Homepage des Rotkreuzverbandes. www.drk-buehl-achern.de Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Diesel-Konzept: Neue Kaufprämien und Hardware-Nachrüstungen

02.10.2018
Kaufprämien und Hardware-Nachrüstungen
Berlin (dpa) - Nach langer Ungewissheit ist eine Einigung im Diesel-Streit da: Die Regierung will eine Palette von Maßnahmen nachlegen, um Autofahrer vor Fahrverboten zu bewahren - vor allem geht es um zwei Möglichkeiten: neue Kaufprämien und Hardware-Nachrüstungen (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Mit einem Display versucht die Stadtverwaltung den Lärm am Ortsausgang von Michelbach zu verringern.  Foto: Stadt Gaggenau

02.10.2018
Widerstand gegen die Krachmacher
Gaggenau (red) - Eine Podiumsdiskussion zum Thema Verkehrslärm findet am Donnerstag, 18. Oktober, ab 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses statt. Unter anderem nimmt daran Thomas Marwein teil. Er ist der Lärmschutzbeauftragte des Landes Baden-Württemberg(Foto: pr). »-Mehr
Kuppenheim
--mediatextglobal-- Die Kuppenheimerin Christine Theberath ist mit ihrer Puppe Irmi in der Region unterwegs.  Foto: Koch

02.10.2018
Prävention mit Puppenspiel
Kuppenheim (mak) - Christine Theberath aus Kuppenheim hat in Zusammenarbeit mit der Polizei ein Präventionsprojekt entwickelt und tritt seither mit Handpuppe Irmi in zahlreichen Kindergärten und Grundschulen in der Region auf. Es geht darum, Nein sagen zu können (Foto: mak). »-Mehr
Bühl
40 Bäume auf dem Weg zur Billion

02.10.2018
40 Bäumchen für den Planeten
Bühl (sie) - Die Stadt Bühl beteiligt sich an der Aktion "Plant for the Planet". Das hat der Gemeinderat beschlossen. Die Umweltinititative hat es sich zur Aufgabe gemacht, weltweit eine Billion Bäume zu pflanzen. In Bühl sollen am 24. November 40 Zwetschgenbäume gesetzt werden (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
´Besser kann man es nicht haben´

02.10.2018
Bauernhof wie aus dem Bilderbuch
Baden-Baden (cri) - Wer Peter Mansky im Müllenbachtal besucht, betritt eine andere Welt (Foto: cri) - einen Bauernhof, der aus einem Bilderbuch abgeguckt scheint. 36 Merinoschafe, zehn schwäbisch-hällische Landschweine, Hofhund Yankele, 30 Hühner, zwei Katzen und vier Pferde leben hier. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Fast 5.000 Menschen in Baden-Baden leben von Sozialleistungen und gelten deshalb als „arm“. Fürchten Sie sich beispielsweise vor Altersarmut?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz