http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Gruppe für Hochsensible geplant
Gruppe für Hochsensible geplant
09.10.2018 - 07:38 Uhr
Rastatt/Baden-Baden (red) - Hochsensible nehmen nicht nur ihre Außenwelt mit Geräuschen, Gerüchen oder Stimmungen anderer Menschen besonders intensiv wahr. Sie spüren auch innere Zustände wie Hunger oder Schmerzen stärker. Ganz allgemein sind alle Sinne um den Faktor "X" höher als bei "normalen" Menschen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes. Hochsensible Menschen können leicht von intensiven oder neuen Reizen überflutet werden und reagieren auf diese besonders emotional - positiv oder auch negativ, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts Rastatt.

Selbsthilfegruppe soll gegründet werden

Die Kontaktstelle für Selbsthilfe im Landratsamt Rastatt plant, eine neue Gruppe für diesen Personenkreis zu gründen. Ein erstes Treffen soll bei entsprechendem Interesse Mitte Oktober im Landkreis Rastatt oder im Stadtkreis Baden-Baden stattfinden. Hochsensibilität kann Fluch und Segen sein, heißt es in der Mitteilung weiter.

Wenn zu viele Informationen auf diese Menschen einprasseln, besteht die Gefahr, empfänglicher für psychische und psychosomatische Beschwerden zu sein. Andererseits schlummert eine Vielzahl verborgener Begabungen in ihnen, wie eine ausgeprägte Kreativität und eine feine Wahrnehmung von Schönheiten aller Art. So sehen "Normale" ein Bild als schön, Hochsensible bemerken gleich die Details.

Personen, die sich angesprochen fühlen, wenden sich an die Kontaktstelle für Selbsthilfe im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden, (0 72 22) 3 81 23 75.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
--mediatextglobal-- Eine Zitterpartie auf 800 Metern riskiert, wer auf den Schotterweg am Oberwald gerät. Wer sich an den Rändern hält, kann einen Sturz eventuell vermeiden. Foto: H. Heck

09.10.2018
Zitterpartie für Radfahrer
Durmersheim (HH) - Eine echte Zitterpartie durchlebt derzeit, wer sich mit dem Fahrrad von Durmersheim nach Bietigheim macht. Der Weg, der hinter dem Motoballplatz am Waldrand verläuft, ist derart grob geschottert, dass er mit dem Fahrrad kaum befahrbar ist (Foto: HH). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Offiziell eröffnet: Der öffentliche Bücherschrank an der Bushaltestelle am Langenbrander Rathaus bietet viel Lesestoff. Foto: Vogt

08.10.2018
Haltestelle für die Leselust
Forbach (mm) - Der öffentliche Bücherschrank in Langenbrand ist offiziell übergeben. Im Wartehäuschen der Bushaltestelle am Rathaus können die Bürger künftig ihrer Leselust frönen. Das Objekt ist das Ergebnis des Engagements verschiedener Arbeitsgruppen (Foto: Vogt). »-Mehr
Weisenbach
´Die Käfer haben den Wald zum Fressen gern´

08.10.2018
Gemeinderat auf Waldbegang
Weisenbach (mm) - Der Supersommer macht dem Wald zu schaffen. Beim Waldbegang des Weisenbacher Gemeinderats waren Borkenkäfersituation und Waldwegebau Schwerpunktthemen. Der Landkreis-Wildtierbeauftragte Martin Hauser informierte übe Auerhuhn und Wolf (Foto: Mack). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Geht bereits in seine neunte Saison und hat ehrgeizige Ziele: Bisons-Trainer Ruben Wolochin (Dritter von rechts). Foto: toto

06.10.2018
Seit zehn Jahren Bundesliga
Bühl (red) - Ein runder Geburtstag steht den Bühler Volleyballern bevor: Die am 13. Oktober mit einem Heimspiel gegen Herrsching beginnende Bundesliga-Saison ist bereits die zehnte der Volleyball Bisons Bühl im Oberhaus des deutschen Volleyballs (Foto: toto). »-Mehr
Ötigheim
--mediatextglobal-- Mit Säbel, Rapier und anderen Bühnenwaffen kennt sich Winni Engber aus. Foto: Behrendt

06.10.2018
Ein Mann für Action pur
Ötigheim (manu) - Zu einem zünftigen Abenteuer in einem guten Film gehören aufsehenerregende Waffenkämpfe. Dieses Rezept klappt auch auf der Bühne; live und ohne technische Manipulation. Winni Engber ist in der Region der Mann für Action pur - als Kampfchoreograf (Foto:manu). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach dem WM-Debakel läuft es für das Team von Bundestrainer Joachim Löw auch in der Nations League schlecht, sogar der Abstieg droht. Ist Löw noch der Richtige?

Ja.
Nein.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz