http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Neue Inszenierung des Ensembles 99
Neue Inszenierung des Ensembles 99
17.10.2018 - 07:02 Uhr
Rastatt (red) - Das Ensemble 99 wagt sich ab Donnerstag, 25. Oktober, mit seiner neuen Inszenierung "Bar aller Vernunft" in der Rastatter Reithalle in die dunklen, verrauchten Ecken der Nacht, der Liebe und der Seele.

Kauzig, verschroben und sonderbar geht es in der "Bar aller Vernunft" zu, als ein nächtlicher Sturm durch die Straßen fegt. Denn die Welt ist bisweilen ein seltsamer Ort, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Und nicht nur im Großen, sondern auch im Kleinen geht es manchmal höchst verschroben und wundersam zu.

Der Sturm treibt eine Handvoll Menschen in die Bar, deren wortkarger Wirt Bronsky sonst nur selten Fremde bei sich begrüßen kann. Die Schar der zusammengewürfelten Nachtschwärmer ist so bunt wie das Leben selbst. Ein junger gestresster Manager trifft auf eine kauzige Ermittlerin, die mit einer ordentlichen Portion Gediegenheit ausgestattet ist. Während ein namenloser Musiker mit seiner E-Gitarre der Nacht ihren knarzigen Sound verpasst, bangt die Prostituierte "Candy" um ihr Leben.

Premiere am 25. Oktober

Es wird zu einer Nacht der unerwarteten "Zufallsbekanntschaften" im Dämmerlicht - doch so mancher wird an der Theke auch sein blaues Wunder erleben. Denn Traum und Realität gehen an diesem durch und durch seltsamen Ort fließend ineinander über.

Mit dem neuen Stück aus der Feder von Michael Krauth, der auch selbst Regie führt, startet das Ensemble in die Herbst- und Wintersaison. Insgesamt zehn Schauspielerinnen und Schauspieler sorgen dafür, die durch und durch ungewöhnliche Bar mit Leben zu füllen.

Die Premiere beginnt am Donnerstag, 25. Oktober, um 20 Uhr in der Reithalle Rastatt. Einlass ist bereits um 19.30 Uhr. Weitere Aufführungstermine sind: Freitag, 26. Oktober, Samstag, 27.Oktober, Sonntag, 28. Oktober, sowie Donnerstag, 8. November, Freitag, 9. November, Samstag, 10. November und Sonntag, 11. November. Beginn ist immer um 20 Uhr.

Foto: Ensemble 99

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
´Cabaret´ versetzt in Swinglaune

15.10.2018
"Cabaret" begeistert
Baden-Baden (red) - Kleines Glück im "Kit-Kat-Club": Sonja Dengler (Sally) und Patrick Wudtke (Bradshaw) sind die Sympathieträger des neuen Musicals "Cabaret" am Theater Baden-Baden. Regisseur Ingmar Otto bringt prächtige Stimmung in die Vorkriegszeit (Foto: Grünschloss). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Rock´n´Roller der Klassik: Pianist Horst Maria Merz ist idealbesetzt als leicht verrückter Beethoven. Foto: Jürgen Schurr

13.10.2018
"Ludwig fun" am Sandkorn-Theater
Karlsruhe (red) - Wie das Klassik-Genie zum Rock′n′ Roller wird, zeigt die neue Musik-Revue "Ludwig fun!" am Karlsruher Sandkorn-Theater. Pianist und Humorist Horst Maria Merz ist in der Hauptrolle idealbesetzt - alle Klischees werden dynamisch durchexerziert (Foto: Schurr). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Präsentieren in der alten Turnhalle eine turbulente Dreiecksgeschichte: Adelheid Theil, Hendrik Pape und Thomas Höhne (von links).  Foto: Gareus-Kugel

08.10.2018
Mörderkarussell in Hilpertsau
Gernsbach (vgk) - Mord als erheiterndes Schauspiel? Nein, natürlich nicht. Das Wort ist nur eine Metapher in einem dynamischen Stück voller feinsinnigem Humor, Slapstick und Turbulenzen. Premiere hatte die Komödie "Mörderkarussell" am Samstag in Hilpertsau (Foto: vgk). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Brillant wie die Schauspieler ist auch das Bühnenbild bei der Flüchtlingskomödie im Bürgerhaus. Foto: Klöpfer

06.10.2018
Bitterböse Komödie
Bühl (urs) - Deutschland sucht den Superflüchtling. Zumindest Familie Hartmann tut das. Er soll nicht zu alt sein, wirklich verfolgt, keine Großfamilie anschleppen, schon ein bisschen Deutsch sprechen und - um Gerhart Polt zu zitieren - "nicht schmutzen" (Foto : Klöpfer). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Jessica Elevant (im grünen Kleid) gewinnt den Wettbewerb der Richard-Wagner-Verbände, hier im Finalkonzert mit ihren fünf Mitstreitern. Foto: Felix Grünschloß

01.10.2018
Schwedin gewinnt Wettbewerb
Karlsruhe (sr) - Die 28-jährige Sopranistin Jessica Elevant hat den neunten internationalen Wettbewerb für Wagnerstimmen im Badischen Staatstheater gewonnen. Von den sechs Finalisten überzeugte die Schwedin nicht nur die Fachjury, sondern auch das Publikum (Foto: Grünschloß). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Laut einer aktuellen Umfrage fürchtet sich nahezu jeder Zweite davor, im Alter an Alzheimer oder Demenz zu erkranken. Haben auch Sie Angst davor?

Ja.
Nein.
Damit habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz