http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Feinstaub: Grenzwert überschritten
Feinstaub: Grenzwert überschritten
19.10.2018 - 08:58 Uhr
Stuttgart (lsw) - Im Zentrum Stuttgarts hat die Feinstaubkonzentration einmal mehr den zulässigen Grenzwert überschritten. Am besonders belasteten Neckartor wurden am Donnerstag im Tagesmittel 51 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen. Das ging aus vorläufigen Messwerten der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) am Freitag hervor.

Damit wurde der EU-Grenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft knapp überschritten. An maximal 35 Tagen im Jahr darf der Wert höher sein, im laufenden Jahr passierte das nun zum 17. Mal.

Seit Montag gilt in Stuttgart Feinstaubalarm. Autofahrer sind zum Umstieg auf Busse und Bahnen aufgefordert, Komfortkamine dürfen nicht befeuert werden. Ein Ende des Alarms ist nach Angaben der Stadt noch nicht absehbar.

Feinstaub ist schädlich für die Gesundheit. Die feinen Teilchen können über die Lunge in den Körper gelangen und Atemwegsprobleme und Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems verursachen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Feinstaubwerte steigen trotz Alarms weiter

17.10.2018
Feinstaubwerte weiter gestiegen
Stuttgart (lsw) - Die Belastungswerte in Stuttgart sind trotz des ausgerufenen Feinstaubalarms weiter gestiegen. Am Dienstag wurde am Neckartor im Mittel ein Wert von 47 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft ermittelt. Der EU-Grenzwert liegt bei 50 Mikrogramm (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Feinstaubwert steigt trotz Alarms

16.10.2018
Feinstaubwert steigt trotz Alarms
Stuttgart (lsw) - Nach dem Start des Feinstaubalarms am Montag in Stuttgart sind die Belastungswerte im Vergleich zum Wochenende deutlich gestiegen. Am Montag wurden am Neckartor im Mittel 41 Mikrogramm Feinstaub gemessen, am Wochenende waren es 28 gewesen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Viele offene Fragen

05.10.2018
Ältere Diesel schaffen Grenzwert
Stuttgart (bjhw) - Kurios: Die Diesel-Beschlüsse könnten in Stuttgart dazu führen, dass bestimmte Euro-4-Diesel von Fahrverboten ausgenommen sind. Denn sie könnten den neuen Stickoxid-Grenzwert von 270 Milligramm im Gegensatz zu neueren Euro-5-Dieseln erfüllen (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Mit einem Display versucht die Stadtverwaltung den Lärm am Ortsausgang von Michelbach zu verringern.  Foto: Stadt Gaggenau

02.10.2018
Widerstand gegen die Krachmacher
Gaggenau (red) - Eine Podiumsdiskussion zum Thema Verkehrslärm findet am Donnerstag, 18. Oktober, ab 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses statt. Unter anderem nimmt daran Thomas Marwein teil. Er ist der Lärmschutzbeauftragte des Landes Baden-Württemberg(Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Ozontelefon wieder in Betrieb

04.05.2018
Ozontelefon wieder in Betrieb
Baden-Baden (red) - Die nächsten warmen und sonnigen Tage stehen vor der Tür - und damit auch möglicherweise höhere Ozonwerte. Deshalb ist das städtische Ozon-Telefon wieder in Betrieb. Neben dem aktuellen Wert erfahren Anrufer zudem den Ozon-Höchstwert vom Vortag (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz