http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Hecken und Bäume schneiden
Hecken und Bäume schneiden
30.10.2018 - 07:04 Uhr
Baden-Baden (red) - Zum Ende der warmen Jahreszeit lässt es sich vielfach beobachten: Nicht zurückgeschnittene Hecken und Sträucher von Grundstücken ragen teils erheblich in den Gehwegbereich hinein. Ähnliche Situationen ergeben sich oft auch bei Eck-Grundstücken, an denen das wuchernde Grün für Autofahrer den Blick in die Straßeneinmündung unmöglich macht, heißt es in einer Mitteilung der Stadtpressestelle. Zudem verdecken Zweige und Äste Verkehrsschilder oder nachts das Licht der Straßenlaternen.

Immer wieder ist für Fahrzeuge, so auch für jene der Müllabfuhr, und mitunter auch für Fußgänger ein Durchkommen nicht möglich, weil Äste und Zweige zu weit in den Gehwegbereich oder Straßenraum ragen. Fahrzeuge werden zerkratzt oder Außenspiegel und Leuchten beschädigt. Besonders gefährlich wird es für die auf den Müllfahrzeugen hinten mitfahrenden Müllwerker, wenn gebogene Äste zurückschlagen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Hecken und Bäume zurückschneiden

Das Straßengesetz sagt, dass Anpflanzungen nicht angelegt und unterhalten werden dürfen, wenn sie die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs beeinträchtigen. Grundstückseigentümer und andere Nutzungsberechtigte müssen deshalb Hecken und Bäume entlang der Gehwege und Straßen auf die Grundstücksgrenze zurückschneiden. Grundsätzlich sind folgende lichte Räume freizuhalten: 4,50 Meter über der gesamten Fahrbahn, 2,50Meter über kombinierten Fuß- und Radwegen und 2,30Meter über Wege, die nur von Fußgängern benutzt werden.

Stadt bietet Gartenabfallsammlung an

Hecken im Sichtfeld von Straßeneinmündungen sollten die Höhe von 80 Zentimetern ab Fahrbahn nicht übersteigen. Neben dieser gesetzlichen Pflicht weist die Baden-Badener Stadtverwaltung auf eventuelle Schadensersatzansprüche hin, die im Falle eines Unfalls geltend gemacht werden können. Auch wegen der im Herbst von der Stadt angebotenen Gartenabfallsammlungen ist momentan die richtige Zeit, um Hecken und Bäume zurückzuschneiden. Die Verwaltung bittet deshalb die Grundstückseigentümer, die Bepflanzung entlang ihrer Grundstücke zu überprüfen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Einst fast verschwunden: Die Pfeifengraswiese im Teilergrund soll geschützt werden.  Foto: Kropp

16.10.2018
Schutz der Artenvielfalt
Rastatt (red) - Zum Schutz der wertvollen Pfeifengraswiese und damit auch der Artenvielfalt in der Rheinaue werden in den nächsten Tagen im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe (RP) im Gewann Teilergrund bei Plittersdorf Gehölze zurückgeschnitten (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Absichtlich in Brand gesteckt?

27.08.2018
Absichtlich in Brand gesteckt?
Baden-Baden (red) - Haben Jugendliche am Sonntag in Oos zwei Hecken in Brand gesetzt? Das prüft derzeit die Polizei. Bei dem Brand in die Wilhelm-Drapp-Straße sind mehrere Tausend Euro Schaden entstanden. Ein nahestehendes Auto wurde ebenfalls beschädigt (Symbolfoto: red). »-Mehr
Baden-Baden
Herbstzeit ist Erntezeit

26.11.2012
Herbstzeit ist Erntezeit
Baden-Baden (pr) - Im Herbst ist die Zeit gekommen, das Obst und Gemüse (Foto: pr) zu ernten. Andererseits müssen Vorbereitungen für den Winter getroffen werden. Es gilt, Obstbäume zu beschneiden, Hecken in Form zu bringen und Rosen mit einem Kälteschutz zu versehen. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Grünen wollen den Frauenanteil im Bundestag per gesetzlicher Quote erhöhen. Halten Sie eine Quote für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz