http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Pflanzen, Schmetterlinge und Käfer aus nah und fern
Pflanzen, Schmetterlinge und Käfer aus nah und fern
04.11.2018 - 08:15 Uhr
Kuppenheim (sawe) - Farbige Pflanzenbilder aus der Umgebung Kuppenheims sowie Schmetterlinge und Käfer aus der ganzen Welt werden am heutigen Sonntag im Heimatmuseum an der Murgtalstraße gezeigt. In der neuen Sonderausstellung des Historischen Vereins, die traditionell im November stattfindet, steht die Botanik des 19. Jahrhunderts im Mittelpunkt.

150 Pflanzenbilder aus Kuppenheimer Umgebung

"Flora Kuppenheimensis" ist der Titel eines Buchs, das der Verein in der Landesbibliothek entdeckt hat. Es enthält über 150 farbige Pflanzenbilder aus der Kuppenheimer Umgebung, die "bis in alle Einzelheiten ganz feingliedrig und exakt gemalt sind", wie Pressewart Dieter Vogel von den abgebildeten "wunderbaren Aquarellen" schwärmt, der zusammen mit Vereinsmitglied Rosemarie Güttler und dem stellvertretenden Vorsitzenden Franz Rauchberger die neue Schau zusammengestellt hat. Geschaffen wurde das Buch 1809 von dem Botaniker und Naturforscher Karl Christian Gmelin (1762-1837), dem Gründer des Naturalienkabinetts Karlsruhe, dem heutigen Naturkundemuseum. Er war der Sohn eines Kuppenheimer Pfarrers.

Bei der Sonderaustellung im Kuppenheimer Heimatmuseum sind nun Kopien dieser Bilder auf über 40 Farbtafeln zu sehen. Ob Hagebutte, Eberesche, Christrose oder Rote Lichtnelke - der Bogen des Pflanzenspektrums wird weit gespannt.

Bürger spenden private Objekte

Als Zugabe - und das ist eine Neuerung bei den Ausstellungen des Historischen Vereins, informiert Dieter Vogel - werden weitere Objekte gezeigt, die Bürger dem Heimatmuseum gespendet haben. Passend zur Pflanzenwelt sind es am Sonntag Schmetterlinge und Käfer. Die Sammlerobjekte stammen aus dem Nachlass von Adolf Westermann und Erben aus Oberndorf. Die zum Teil sehr großen Schmetterlinge in leuchtenden Farben aus Asien, Afrika oder Südamerika sind ein echter Blickfang in der Präsentation. Ebenso die Käfer in beachtlichen Größen und Schattierungen, wobei sich echte Kaventsmänner darunter befinden wie beispielsweise ein "Goliath Goliatus" aus Zentralafrika, der gut 15 Zentimeter lang ist.

Ausstellung heute von 11.15 bis 18 Uhr geöffnet

Die Sonderausstellung ist heute von 11.15 bis 18 Uhr geöffnet. Sie soll dann an einem Sonntag im Dezember nochmals zu sehen sein.

www.historischer-verein.com

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Titanwurz ´Brunhilde´ lässt sich Zeit mit der Blüte

06.09.2018
"Brunhilde" lässt sich Zeit mit der Blüte
Stuttgart (lsw) - Zum zweiten Mal in diesem Jahr fiebert die Wilhelma in Stuttgart einem sonst sehr seltenen Ereignis entgegen: Eine Titanwurz des zoologisch-botanischen Gartens bildet eine Blüte aus. Im Schnitt blüht die Titanwurz nur alle sieben Jahre und nur für eine Nacht (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Baumführung im Kurpark

08.06.2018
Baumführung im Kurpark
Gernsbach (red) - Gisela Plätzer stellt heute die Baumvielfalt vor, die es im Kurpark zu bestaunen gibt: einheimische und exotische alte Riesen und Neupflanzungen. Die Teilnehmer bekommen Infos zur Botanik, dem Nutzen für Vögel und Insekten sowie zur Kulturgeschichte (Foto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz