http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Todessturz in Schleyer-Halle: Bewährungsstrafe
Todessturz in Schleyer-Halle: Bewährungsstrafe
14.11.2018 - 15:33 Uhr
Stuttgart (lsw) - Nach seinem Sturz von der Decke der Schleyer-Halle in Stuttgart auf einen Kollegen am Boden ist ein Bühnenarbeiter wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden. Der 28-Jährige erhielt eine Bewährungsstrafe von sechs Monaten.

Er habe bei Abbauarbeiten an einer Bühne seine Sicherung vernachlässigt, teilte das Amtsgericht Stuttgart-Bad Cannstatt am Mittwoch mit. Es bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Wenn der Bühnenarbeiter in 17 Meter Höhe gesichert gewesen wäre, hätte er nicht auf seinen Kollegen fallen und ihn tödlich verletzen können, hieß es zur Begründung. Der 19-Jährige war in der Nacht zum 21. Februar 2017 noch an der Unfallstelle gestorben.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Rumäne will Freundin aus Bordell holen und rastet aus

22.11.2018
Keine Zuhälterei: Bewährungsstrafe:
Baden-Baden (red) - Zwei Punkte der Anklage gegen einen Rumänen wurden vor dem Amtsgericht fallengelassen: Zuhälterei und räuberische Erpressung. Letztlich gab es eine Bewährungsstrafe für den Mann, der wohl seine Freundin aus dem Bordell holen wollte (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz