http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Kalte Nächte: Schutz für Obdachlose
Kalte Nächte: Schutz für Obdachlose
26.11.2018 - 16:33 Uhr
Baden-Baden (red) - Die ersten kalten Tage und Nächte des bevorstehenden Winters sind bereits über das Land gezogen und die nächsten werden folgen. Die Baden-Badener Stadtverwaltung weist deshalb darauf hin, dass Menschen, die sich ohne festen Wohnsitz oder ohne Wohnung im Freien im Stadtgebiet aufhalten, im Rahmen des sogenannten Erfrierungsschutzes in städtischen Notunterkünften oder bei der Caritas vorübergehend aufgenommen werden können.

Während der Öffnungszeiten der Stadtverwaltung ist Josef Hauk vom Fachgebiet Bildung und Soziales in der Dienststelle Im Rollfeld 25 unter der Telefonnummer (0 72 21) 93 14 36 der Ansprechpartner. Außerhalb der städtischen Sprechzeiten und an Wochenenden können sich Obdachlose an die Caritas Baden-Baden, Ooser Bahnhofstraße 2a, unter der Rufnummer (0 72 21) 18 34 00 wenden.

Auch Tiere müssen nicht frieren

Auch über die Notrufnummer 112 lässt sich Kontakt aufnehmen oder auf Menschen, die sich in einer Notlage befinden, hinweisen. Eventuell mitgeführte Haustiere können für die Zeit der Aufnahme in einer Notunterkunft im Tierheim Baden-Baden, Märzenbachweg 15, unterkommen. Das Tierheim ist zu den Öffnungszeiten unter der Telefonnummer (0 72 21) 76 87, außerhalb der Öffnungszeiten unter (0 72 21)99 24 24 zu erreichen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Garbsen
Mehr Schutz für Radfahrer

23.11.2018
Mehr Schutz für Radfahrer
Garbsen (dpa) - In Niedersachsen geht deutschlandweit am heutigen Freitag erstmals ein neues System in Betrieb, das Radfahrer vor abbiegenden Lastwagen im toten Winkel schützen soll. Wärmesensoren erfassen Radler und auch Fußgänger und lösen ein Lichtsignal aus (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Forbach
Weidezäune aufrüsten zur Wolfsabwehr

23.11.2018
Zaun-Aufrüstung zur Wolfsabwehr
Forbach (mm) - Die Präsenz eines Wolfs im Murgtal sehen Tierhalter als Gefahr für ihre Herden, die die Offenhaltung der Landschaft gewährleisten. Der Forbacher Gemeinderat beschloss, Förderanträge zur Aufrüstung der gemeindlichen Schutzzäune gegen Wolfsangriffe zu stellen (Foto: Mack). »-Mehr
Gernsbach
Zaunanlage zum Schutz vor Wildschweinen

22.11.2018
Schutz vor Wildschweinen
Gernsbach (stj) - Seit vergangenem Wochenende fallen Wanderern zwei Tore am Rande des Gernsbacher Kurparks ins Auge: Die Tore gehören zu einem neuen Wildschutzzaun, den die Stadt hat aufstellen lassen, weil es zu Wildschweinschäden gekommen war (Foto: Uebel). »-Mehr
Gernsbach
Zweierlei Bilanz für den Reichentaler Forst

19.11.2018
Waldbericht im Ortschaftsrat
Gernsbach (mm) - Die Revierleiter Dietmar Wetzel und Thomas Schlaich stellten den Waldbericht dem Ortschaftsrat Reichental vor. Gemessen an der Gesamtfläche des Gernsbacher Stadtwalds bildet der Forst auf der Gemarkung Reichental den größten Anteil (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Noch ein Gespräch, dann in den Gemeinderat

17.11.2018
Einwände gegen Campus-Projekt
Bühl (red) - Die "Bürgerinitiative zum Schutz der Oase beim Kinder- und Familienzentrum Bühl" übergab am Donnerstagnachmittag ihre Einwendungen mit inzwischen 74 Unterschriften zur Überplanung des Kifaz-Gartens mit einem dreigeschossigen Neubau (Foto: privat). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weihnachtsgrüße per Brief oder Karte werden zum Auslaufmodell. Verschicke Sie noch Weihnachtsgrüße per Post?

Ja.
Nein, via Handy und E-Mail.
Ich verschicke keine Weihnachtsgrüße.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz