http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
22-Jähriger schlägt Bedienung und geht auf Polizei los
22-Jähriger schlägt Bedienung und geht auf Polizei los
03.12.2018 - 18:06 Uhr
Karlsruhe (red) - Ein 22-Jähriger hat ersten Ermittlungen zu Folge am Sonntagmorgen gegen 3.30 Uhr zunächst einen Streit auf der Tanzfläche einer Karlsruher Diskothek vom Zaun gebrochen. Im Anschluss hat er einer einschreitenden 31-Jährigen einen Schlag ins Gesicht verpasst, ehe er noch auf die hinzugerufenen Polizeibeamten losging.

Der Ursprung dürfte, wie so häufig, im übermäßigen Konsum von Alkohol gelegen haben, schreibt die Polizei. Die Folge waren Unstimmigkeiten mit anderen Discobesuchern, die in Handgreiflichkeiten auszuarten drohten. Um diese zu unterbinden, schritten eine 31-jährige Servicekraft und ein 21-Jähriger ein, sahen sich aber dann direkt mit den Aggressionen des 22-Jährigen konfrontiert. Die Bedienung erhielt einen Faustschlag ins Gesicht, während sich der 21-Jährige im Schwitzkasten des Rowdys wiederfand, ehe hinzugeeilte Sicherheitskräfte den Störenfried vor die Tür setzten.

Auch Polizeibeamte angegriffen

Dort wollten die gerade eintreffenden Polizisten die Personalien des 22-Jährigen feststellen, was diesen veranlasste, eine 41-jährige Polizistin anzuschreien und wegzustoßen. Ihr 48-jähriger Streifenpartner griff helfend ein und sah sich seinerseits mit Schlägen konfrontiert.

Gemeinsam konnten die beiden Beamten den wütenden Mann zunächst fixieren und schließlich mit einer weiteren Streife den Aggressor auf das Revier verbringen. Den jungen Mann erwarten nun mehrere Strafanzeigen sowie eine Rechnung für die Übernachtung im Polizeigewahrsam.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bruchsal
Lkw-Fahrer verletzt Kollegen mit Messer

03.12.2018
Lkw-Fahrer durch Messerstich verletzt
Bruchsal (red) - Bei einem Streit zwischen mehreren Lkw-Fahrern am Autobahnrasthof in Bruchsal wurde ein Mann durch einen Messerstich in den Bauch schwer verletzt. Die Polizei konnte zwei Lkw-Fahrer als mögliche Täter ermitteln (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Heilbronn
Unfall mit Narrenkessel: 33-Jähriger vor Gericht

03.12.2018
33-Jähriger bestreitet Tat
Heilbronn (lsw) - Im "Hexenkessel"-Prozess um die schwere Verbrühung einer jungen Frau bei einem Fastnachtsumzug in Eppingen hat der Angeklagte die Vorwürfe zurückgewiesen. Es sitze der Falsche auf der Anklagebank, so der Anwalt des 33-Jährigen (Archivfoto: dpa). »-Mehr
Heilbronn
´Hexenkessel´: Prozess beginnt

02.12.2018
"Hexenkessel": Prozess beginnt
Heilbronn (lsw) - Nach der schweren Verbrühung einer jungen Frau mit heißem Wasser bei einem Fastnachtsumzug muss sich von Montag an ein 33-Jähriger vor Gericht verantworten. Er soll die Frau über einen Kessel mit heißem Wasser gehalten und schwer verletzt haben (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Kehl / Durmersheim
Zwei gesuchte Straftäter innerhalb von 15 Minuten verhaftet

01.12.2018
Zwei Festnahmen in 15 Minuten
Kehl/Durmersheim (red) - Am Freitagnachmittag gelangen Beamten der Bundespolizei innerhalb von 15 Minuten die Festnahmen zweier gesuchter Straftäter. Ein Mann wurde in Durmersheim festgenommen, ein weiterer im Zug von Straßburg nach Karlsruhe (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Straßburg
´Gelbwesten´ im Elsass bereiten sich auf wochenlange Proteste vor

01.12.2018
Wochenlange Proteste
Straßburg (lsw) - Ein Teilnehmer nennt es das "Hauptquartier": In einem Protestcamp nahe Straßburg wollen "Gelbwesten" wenn nötig noch Wochen in der Kälte ausharren, um Steuersenkungen durchzusetzen. Am Samstag sind wieder Proteste geplant (Archivfoto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz