https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Vision: Mobilität 2030: Heute "Werkstatt"
Vision: Mobilität 2030: Heute 'Werkstatt'
31.01.2019 - 06:59 Uhr
Gaggenau (red) - Etwa 64.400 Fahrzeuge zählt der Quellverkehr tagtäglich im Kernbereich von Gaggenau. Wie viele werden es wohl in zehn Jahren sein? Heute kommen auf 1.000 Einwohner 676 Autos. Wird die Zahl weiter steigen oder führen neue Entwicklungen auch zu einer neuen und anderen Form der Fortbewegung?

Die Frage nach der Mobilität im Jahr 2030 in Gaggenau steht im Mittelpunkt einer etwas anderen Werkstatt, zu der am heutigen Donnerstag interessierte Bürger ab 18 Uhr in den Bürgersaal eingeladen sind (Dauer circa drei Stunden). "Wir müssen uns fragen, wie wir künftig leben wollen, wie wir die Weichen für die Mobilität der Zukunft stellen müssen", erklärt Bürgermeister Michael Pfeiffer die Intention der Werkstatt "Mobilität 2030".

Ideen, Meinungen und Wissen austauschen

"Dabei setzen wir ganz bewusst auf die Kreativität der Bürger, nur so lassen sich neue Ansätze entwickeln", verweist Pfeiffer laut einer Pressemitteilung darauf, dass deshalb die Bürgerbeteiligung in etwas anderer Form stattfinden wird. So wird unter anderem ein Grafiker durch sogenanntes "Graphik Recording" zeichnerisch alle Vorschläge in einem Bild festhalten, so dass am Ende ein Gesamtbild entsteht. Moderiert wird der Abend von der Stadtplanerin Sonja Rube (München). Dabei gehe es vor allem darum, Ideen, Meinungen und Wissen auszutauschen. Die Fakten zur Mobilität in Gaggenau liegen bereits auf dem Tisch. Die Ergebnisse wurden in der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert. Konkrete Maßnahmen sind dadurch in Bewegung gekommen. Mit der Werkstatt soll das Konzept um weitere Aspekte ergänzt werden, die sich an der Zukunft orientieren - und nicht an Problemen am Ist-Zustand.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Kurstadt-Zentrum der Zukunft: Nicht autofrei, aber autoarm

28.01.2019
Autoarmes Kurstadt-Zentrum
Baden-Baden (red) - Der Bund Deutscher Architekten (BDA) und die hiesige Architektenkammer steigen in die öffentliche Diskussion um eine autoärmere Baden-Badener Innenstadt ein. Sie regen unter anderem ein neues Parkhaus und einen attraktiveren Busverkehr an (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
´Ich bin ganz sicher liberal und für Umweltschutz´

28.01.2019
Ziel ist, Verbote zu vermeiden
Gaggenau (tt) - "Fahrverbote stellen einen hochgradigen Eingriff in die persönliche Mobilität der Menschen dar", sagt CDU-Chefin Annegret Kramp- Karrenbauer im BT-Interview. Deshalb müsse das Ziel die Vermeidung von Verboten sein. Auch zu Tempolimits äußert sie sich kritisch (Foto: tt). »-Mehr
Karlsruhe
Bioabfälle als Grundlage für synthetische Treibstoffe

19.01.2019
Alternative Treibstoffe
Karlsruhe (red) - Mit dem Projekt "reFuels - Kraftstoffe neu denken" wollen die Landesregierung, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Industrie Alternativen zu fossilen Treibstoffen etablieren. Verkehrsminister Winfried Hermann hat den Startschuss gegeben (Foto: win). »-Mehr
Gaggenau
Vom Bürgersaal in die mobile Zukunft

16.01.2019
Vom Bürgersaal in die mobile Zukunft
Gaggenau (tom) - Ideen spinnen, ohne verlacht zu werden, der Phantasie freien Lauf lassen dürfen: Das soll möglich sein bei der Ideen-Werkstatt "Zukunft Mobilität 2030". Bürgermeister Pfeiffer lädt die Gaggenauer ein, über neue Wege nachzudenken (Foto: Scharfsinn/Shutterstock.com). »-Mehr
Bietigheim
Entwicklung für Neubaugebiet läuft

10.01.2019
Planungen für Neubaugebiet
Bietigheim (hli) - Die Vorbereitungen für das Neubaugebiet "Birkig" in der Nähe des Gewerbegebiets "Langgewann" in Bietigheim laufen. Darüber berichtete Bürgermeister Constantin Braun beim Neujahrsempfang der Gemeinde, bei dem auch einige Personen geehrt wurden (Foto: fuv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Abendbrot-Kultur ist in Deutschland laut einer Studie von hoher Bedeutung. Rund 78 Prozent nehmen regelmäßig ein Abendbrot mit kalter Küche zu sich. Sie auch?

Ja, regelmäßig.
Ich esse am Abend meistems warme Speisen.
Ich esse nur selten zu Abend.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz