https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Abschiebungen: Ein Drittel gelingt
Abschiebungen: Ein Drittel gelingt
06.02.2019 - 10:10 Uhr
Heilbronn (lsw) - In Baden-Württemberg sind im vergangenen Jahr etwas mehr als 30 Prozent der ausreisepflichtigen Asylbewerber auch tatsächlich abgeschoben worden. Insgesamt versuchte das Landesinnenministerium 8.974 Menschen abzuschieben. Vollstreckt wurde die Abschiebung bei 3018 Personen.

Dies erklärte der Staatssekretär im Innenministerium, Julian Würtenberger (CDU, dpa-Foto), in der Antwort auf eine FDP-Landtagsanfrage, über die die Zeitungen "Heilbronner Stimme" und "Mannheimer Morgen" (Mittwoch) berichten.

Nach Angaben des Innenministeriums war der häufigste Grund bei missglückten Abschiebungen, dass die Ausreisepflichtigen nicht angetroffen wurden oder untergetaucht waren. Dies sei in 3683 Fällen vorgekommen, heißt es in der Antwort auf die Anfrage. Weitere 453 ausreisepflichtige Asylsuchende konnten nicht abgeschoben werden, weil sie Widerstand leisteten. Insgesamt hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge im vergangenen Jahr laut Innenministerium 29 637 Asylanträge in Baden-Württemberg entschieden.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
´Ich bin ganz sicher liberal und für Umweltschutz´

28.01.2019
Ziel ist, Verbote zu vermeiden
Gaggenau (tt) - "Fahrverbote stellen einen hochgradigen Eingriff in die persönliche Mobilität der Menschen dar", sagt CDU-Chefin Annegret Kramp- Karrenbauer im BT-Interview. Deshalb müsse das Ziel die Vermeidung von Verboten sein. Auch zu Tempolimits äußert sie sich kritisch (Foto: tt). »-Mehr
Achern
Freiwillige Helfer schwieriger zu finden

17.01.2019
Arbeit hat sich verändert
Achern (hei) - Ende 2015 lebten im Ortenaukreis 4 150 Asylbewerber in den Erstaufnahmeunterkünften (Foto: pr). Ende 2018 waren es noch 620. Im Lauf der Jahre hat sich auch in Achern die Arbeit mit den Flüchtlingen geändert. Das sagt der städtische Integrationsbeauftragte. »-Mehr
Stuttgart
34 gefährliche Mehrfachtäter abgeschoben

04.01.2019
Vier Gefährder abgeschoben
Stuttgart (lsw/bjhw) - Mithilfe eines Sonderstabs im Innenministerium sind 34 Ausländer aus dem Südwesten abgeschoben worden, die als gefährlich gelten. Darunter seien vier Gefährder gewesen, teilte das Ministerium am Donnerstag in Stuttgart mit (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Weniger Abschiebungen in Baden-Württemberg

22.12.2018
Weniger Abschiebungen
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Abschiebungen in Baden-Württemberg geht weiter zurück. Bis Ende November wurden 2809 abgelehnte Asylbewerber in ihre Heimat zurückgeschickt, wie das Innenministerium mitteilte. 2017 seien es noch 3450 und 2016 sogar 3638 gewesen (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Steuersegen macht Geschenk möglic h

12.12.2018
Bäuerle bringt Haushalt ein
Rastatt (sl) - Man könnte es ein vorgezogenes Abschiedsgeschenk des scheidenden Landrats Jürgen Bäuerle an die Kommunen nennen. Der Landkreis will die Kreisumlage 2019 senken, wie der Verwaltungschef bei der Einbringung des Haushalts ankündigte (Foto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Das milde Wetter sorgt dafür, dass bereits die ersten Pollen in der Luft unterwegs sind. Leiden Sie darunter?

Ja, ziemlich.
Ja, etwas.
Nein.
Ich bin kein Allergiker.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz