https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Trinkwasser verunreinigt
Trinkwasser verunreinigt
07.02.2019 - 12:20 Uhr
Heidelberg (lsw/red) - Wegen einer unbekannten Verunreinigung sollte am Donnerstag im gesamten Stadtgebiet von Heidelberg sowie im benachbarten Dossenheim zunächst kein Trinkwasser aus der Leitung genutzt werden. "Das bedeutet, dass derzeit kein Duschen oder Hände waschen möglich ist. Das Trinkwasser kann nur zur Toilettenspülung benutzt werden", teilte die Stadt Heidelberg auf ihrer Internetseite mit. Natürlich war auch Trinken des Wassers tabu. Die Warnung wurde am Nachmittag aufgehoben.

Blaufärbung gemeldet

Mehrere Bürger hatten am Morgen eine Blaufärbung des Wassers gemeldet. "Momentan liegen uns aber keine Erkenntnisse über eine Gesundheitsgefährdung vor", sagte ein Sprecher des Landratsamts.

Warnung per Lautsprecherdurchsagen

Die Stadt richtete ein Infotelefon für Anwohner ein. Die Feuerwehr fuhr durch die betroffenen Gebiete und warnte die Bevölkerung per Lautsprecher. Auch in der Warn-App NINA gab es entsprechende Hinweise. In Heidelberg wurden vorsichtshalber die Bäder geschlossen.

Warnung aufgehoben

Die Warnung wurde am Nachmittag aufgehoben, nachdem Untersuchungen keine Hinweise auf gefährliche Stoffe ergeben hätten. Die Warnung wurde über die Warn-App NINA zurückgenommen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Blutplasma aus Mittelbaden wieder freigegeben

05.02.2019
DRK: Blutplasma freigegeben
Baden-Baden (vn) - Blutplasma von Spendern aus Mittelbaden ist wieder "vollumfänglich freigegeben". Darüber informierte der DRK-Blutspendedienst. Die Spenden waren im März 2017 vorsorglich gesperrt worden, weil zunächst die Belastung mit PFC geklärt werden sollte (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Kein PFC in Selbacher Wasser

25.01.2019
Kein PFC in Selbacher Wasser
Gaggenau (vgk) - Das Trinkwasser für Selbach weist keine messbare PFC-Belastung auf. Das haben die Stadtwerke Gaggenau jetzt an den Ortschaftsrat gemeldet. Ein Bürger hatte nach der Belastung und einem Austritt aus dem Trinkwasser-Zweckverband gefragt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Thermalwasser: Falsche Schilder schüren Hoffnung

11.01.2019
Thermalwasser als "Mineralwasser"?
Baden-Baden (sre) - Das Baden-Badener Thermalwasser soll nach dem Wunsch der Bäder- und Kurverwaltung als "natürliches Mineralwasser" wieder trinkbar werden. Ein entsprechender Antrag beim RP ist gestellt. Ob dies allerdings gelingt, ist noch unklar (Foto: Reith). »-Mehr
Baden-Baden
´Gurgeln und ausspeien verboten´

03.01.2019
Lange Geschichte, aber nur lauwarm
Baden-Baden (hez) - Der mittlerweile 110 Jahre alte Reiherbrunnen in der Sophienstraße (Foto: Zorn) gehört zu den besonderen Attraktionen Baden-Badens. Doch seitdem er kein wirklich warmes Thermalwasser mehr liefert, wird heftig über seine Zukunft diskutiert. »-Mehr
Hügelsheim
Kläranlage erhält Wasseranschluss

28.12.2018
Kläranlage erhält Wasseranschluss
Hügelsheim (ar) - Die Kläranlage in Hügelsheim soll an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen werden. Der Anschluss wird von den Stadtwerken Baden-Baden vorgenommen. Das Hügelsheimer Ratsgremium vergab hierfür die Tiefbauarbeiten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Den Deutschen ist die Hausarztversorgung wichtiger als der Zugang zu anderen Infrastrukturangeboten. Was steht für Sie an erster Stelle?

Hausarzt.
Einkaufsmöglichkeiten.
Bildungseinrichtungen.
Schnelles Internet.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz