https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Blaues Trinkwasser: Brunnen wird untersucht
Blaues Trinkwasser: Brunnen wird untersucht
08.02.2019 - 11:30 Uhr
Heidelberg (lsw) - Nachdem blaues Trinkwasser in Heidelberg und Dossenheim entdeckt wurde, ist die genaue Ursache für die Verfärbung noch unklar. "Wir steigen nun in die tiefere Ursachenforschung ein", sagte ein Sprecher des Rhein-Neckar-Kreises am Freitag.

Dabei soll der rund 100 Meter tiefe Brunnen des Wasserwerks Entensee im Heidelberger Stadtteil Handschuhsheim näher untersucht werden. Die Behörden hatten den Brunnen als Quelle der Verunreinigung ausgemacht und das Wasserwerk vom Netz genommen.

Natürliche Schwankungen in Wasserzusammensetzung

Ersten Erkenntnissen zufolge ist der Blaustich auf eine natürliche Schwankung in der Zusammensetzung des Wassers zurückzuführen. Je nach den Beschaffenheiten des Wassers könne es zu unterschiedlichen Färbungen kommen, sagte der Kreissprecher. Ob sich aber aufklären lasse, warum sich das Wasser blau färbte, sei ungewiss.

Mehrere Bürger hatten am Donnerstag die leichte Blaufärbung gemeldet. Daraufhin waren Bewohner aufgefordert worden, kein Leitungswasser mehr zu nutzen. Am Donnerstagnachmittag hatten die Behörden dann Entwarnung gegeben. Analysen hatten keine Hinweise auf eine mögliche Gesundheitsgefährdung ergeben.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Staffelschnatzer im Kalabrich willkommen

31.01.2019
Freude über Staffelschnatzer
Rastatt (sl) - Im Rastatter Stadtteil Kalabrich freut man sich über das Staffelschnatzerdenkmal, das zwar noch im alten Jahr aufgestellt, aber am Mittwoch offizielle eingeweiht wurde. Etliche Vertreter des Bürgervereins waren der Einladung zu dem Akt mit OB und Künstler gefolgt (Foto: sl). »-Mehr
Rastatt
´Rastatt ist ein Dauerbrenner´

24.01.2019
Reste der Bundesfestung
Rastatt (ema) - Archäologen des Landesamts für Denkmalpflege sind bei Ausgrabungen auf dem Murg-Carrée erneut fündig geworden. Sie stießen auf Reste des Reduit 21 aus der Rastatter Bundesfestung. Die Funde werden nun dokumentiert. Vielleicht bleibt ein Brunnen erhalten (Foto: ema). »-Mehr
Baden-Baden
Stadt prüft Blitzer für den Leopoldsplatz

18.01.2019
Stadt testet Blitzer für den Leo
Baden-Baden (nie) - Durchfahrt verboten: Die Stadt hat vor, den Leopoldsplatz in Zukunft durch eine elektronische Überwachung von Fahrzeugen freizuhalten. Die Idee ist, eine Art Blitzeranlage fest und dauerhaft zu installieren. Am Mittwoch wurde die Technik getestet (Foto: Schultes). »-Mehr
Baden-Baden
Autoausflug endet im Leo-Brunnen

14.01.2019
Auto fährt in Leo-Brunnen
Baden-Baden (red) - Autos gehören nicht auf den Leo in Baden-Baden - auch wenn sie immer wieder dort zu sehen sind. Doch sowas wie am Sonntag, gibt es wahrlich nicht alle Tage: Ein Auto hatte sich nicht nur auf den Platz, sondern in den Leo-Brunnen verirrt (Foto: Schultes). »-Mehr
Kuppenheim
Realschule Kuppenheim setzt auf Prävention

12.01.2019
Realschule setzt auf Prävention
Kuppenheim (sawe) - Die Realschule Kuppenheim setzt bei den Themen Alkohol, Drogen und Mobbing verstärkt auf Prävention und hat ein Gesamtkonzept erarbeitet. Überdies will sie ein neues Reglement testen - es geht um den Umgang mit Suchtmittelkonsum bei Schülern (Foto: sawe). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Zahl der Metzgerei- und Bäckereibetriebe geht im Südwesten weiter zurück. Kaufen Sie Fleisch oder Backwaren bewusst in Fachgeschäften?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz