https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Freiwillige Wahlhelfer sind gefragt
Freiwillige Wahlhelfer sind gefragt
23.02.2019 - 17:02 Uhr
Rastatt (red) - Die Europawahl und die Kommunalwahlen finden am Sonntag, 26. Mai, in Baden-Württemberg statt. In der Großen Kreisstadt Rastatt sind aktuell 33.063 Wahlberechtigte zur Europawahl und 38.615 Wahlberechtigte zu den Kommunalwahlen aufgerufen, zwischen 8 und 18 Uhr wählen zu gehen oder zuvor die Möglichkeit der Briefwahl zu nutzen.

Die Kommunalwahlen in Rastatt bestehen sogar aus sieben Wahlen: Der Kreistagswahl für den Landkreis Rastatt, der Gemeinderatswahl für die Stadt Rastatt und den fünf Ortschaftsratswahlen für die Rastatter Ortsteile Niederbühl, Ottersdorf, Plittersdorf, Rauental und Wintersdorf, teilt die Stadt mit. Um einen geordneten Ablauf der Wahlen zu gewährleisten, laufen in der Stadtverwaltung Rastatt die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Dort hat der für die Organisation der Wahlen zuständige Kundenbereich Organisation und EDV bereits die Wahl des Gemeindewahlausschusses realisiert und die Stimmzettel bestellt.

Mindestens 300 Wahlhelfer werden benötigt

Die Einberufung der erforderlichen Wahlhelfer steht kurz bevor. "Bisher läuft alles planmäßig und bestens", betont Kundenbereichsleiter Frank Tartler. Dies auch dank der Vorbereitungen im Bürgerbüro, das fürs Wählerverzeichnis und die Briefwahl zuständig ist.

Da für die 51 Wahlbezirke in Rastatt jedoch mindestens 300 Wahlhelfer nötig sind, freut sich die Stadt Rastatt, wenn sich noch Freiwillige melden. Die Wahlhelfer werden bei der Stimmabgabe im Wahllokal sowie der Auszählung der Stimmzettel eingesetzt und erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung.

Helfer sollten auch Montag und Dienstag Zeit mitbringen

Wer in Rastatt wahlberechtigt ist und Interesse an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit hat, kann sich per Mail über wahlen@rastatt.de bei der Stadt Rastatt melden. Die Wahlhelfer sollten nicht nur Zeit am Wahlsonntag mitbringen, sondern auch für Auszählungen am Montag oder gar Dienstag nach der Wahl zur Verfügung stehen, betont die Stadtverwaltung.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Kaum gelebte Inklusion in der Landesverwaltung

23.02.2019
Mehr Barrierefreiheit
Stuttgart (bjhw) - Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) will sich für mehr barrierefreie Arbeitsplätze in der Landesverwaltung einsetzen. Denn alle ehrgeizigen Ziele sind bisher unerfüllt geblieben. Statt zu steigen, sinkt die Quote schwerbehinderter Beschäftigter (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Sechs Personen je Wohngruppe

20.02.2019
Neue Wohnstätte der Lebenshilfe
Bühl (jo) - Die Farben des einstigen TC Blau-Weiß sind weiter präsent. Wo früher Tennisbälle übers Netz gejagt wurden, hisst heute die Lebenshilfe ihr blau-weißes Banner. Die neue Wohnstätte für 36 Menschen wird voraussichtlich am 1. Oktober ihren Betrieb aufnehmen (Foto: jo). »-Mehr
Iffezheim
Brandstiftung in

16.02.2019
Brandstiftung in Sankt Birgitta
Iffezheim (red) - In der Kirche Sankt Birgitta hat es am Dienstag gebrannt. Auf dem Marmoraltar wurden Zweige verbrannt, zudem wurden Gesangbücher angezündet. Der Schaden lässt sich noch nicht beziffern, die Kirche bleibt zunächst bis 21. Februar geschlossen (Foto: Dafferner). »-Mehr
Karlsruhe
Volle Hütte auf der Baustelle

15.02.2019
Serie soll auch im Derby halten
Karlsruhe (red) - Es ist ein Zuschauermagnet - ach in der Dritten Liga. Am Samstag empfängt der Karlsruher SC den 1. FC Kaiserslautern zum Südwest-Derby. Am Donnerstag waren bereits 17000 Karten verkauft. Gut möglich, dass die "Baustelle" Wildparkstadion voll sein wird (Foto: GES). »-Mehr
Rheinmünster
Berlin-Flüge: Verärgerte Passagiere

14.02.2019
Berlin-Flüge: Verärgerte Passagiere
Rheinmünster (vo) - Passagiere beklagen immer häufiger verspätete Flüge oder komplette Ausfälle auf der Strecke vom Baden-Airport nach Berlin und umgekehrt. Von Eurowings hieß es, dass es aufgrund externer Faktoren zu kurzfristigen Flugausfällen kommen könnte (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Trotz magerer Zinsen haben laut einer aktuellen Erhebung 24 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren ein Sparbuch. Nutzen Sie diese Form der Geldanlage noch?

Ja, wie früher.
Ja, für kleinere Beträge.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz