https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Neue Hundekot-Tütenspender
Neue Hundekot-Tütenspender
05.03.2019 - 16:54 Uhr
Rastatt (red) - Gassi gehen sollte ab sofort im Münchfeld zu einer sauberen Angelegenheit werden: Seit ein paar Tagen sorgen vier neue Hundekot-Tütenspender dafür, dass Hundehäufchen gut verpackt werden können, damit sie nicht mehr Wege und Grünanlagen im Stadtteil verschmutzen.

Bürger setzen sich für Sauberkeit ein

Die Idee zum neuen Service für Hundehalter und gleichzeitig für eine sauberere Stadt kam direkt aus der Bürgerschaft vor Ort. Eine Gruppe aus dem Münchfeld hatte sich an den städtischen Kundenbereich Ökologie und Grün gewandt und für das Aufstellen von Tütenspendern geworben, teilt die städtische Pressestelle mit. Mehr noch: Die Gruppe machte der Stadt das Angebot, die Tütenspender zu betreuen und regelmäßig mit neuen Sammeltüten zu bestücken, wenn diese von der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Ein beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement, so die Pressestelle, das die Stadt jetzt "eintütete". Sie stellte Hundekot-Tütenspender auf an der Heydekampfbrücke, an der Grünfläche nahe der Herz-Jesu-Kirche, an der Grünanlage Stadionstraße und am Siedlerweg/ Ecke Franz-Holtz-Weg. Befüllte Tüten lassen sich in den Abfallbehältern im öffentlichen Raum entsorgen, die regelmäßig von Mitarbeitern der Technischen Betriebe geleert werden.

Stadtverwaltung sucht nach weiteren Engagierten

Die Stadtverwaltung freut sich über das Engagement der Bürger und bedankt sich ausdrücklich bei Balthasar Wild für dessen Initiative, den Stadtteil sauber zu halten, heißt es weiter. Kundenbereichsleiter Martin Reibelt hofft, dass die Idee Nachahmer findet: "Es wäre schön und begrüßenswert, wenn sich auch in anderen Stadtquartieren Interessierte zusammentun und in gleicher Weise einbringen für die Sauberkeit der Wege und Grünanlagen", so Reibelt. Wer Interesse hat, kann sich per E-Mail an oekologie-und-gruen@ rastatt.de oder unter (0 72 22) 9 72 42 00 melden.

Foto: Stadtverwaltung

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Steinmauern
Füttern ´wildlebender Tiere´ verboten

01.02.2019
Fütterungsverbot ausgedehnt
Steinmauern (HH) - Der Steinmauerner Gemeinderat hat eine Neufassung der Polizeiverordnung für das Flößerdorf beschlossen. Zu den Neuerungen zählt auch ein Fütterungsverbot für alle "wildlebenden Tiere" und nicht mehr wie bisher nur allein für Tauben (Foto: HH). »-Mehr
Gaggenau
Weitere Dog-Stationen werden aufgestellt

22.01.2019
Weitere Dog-Stationen
Gaggenau (red) - In Oberweier, in der Gaggenauer Kernstadt und in Ottenau werden weitere "Dog-Stationen" aufgestellt. Diese Stationen sind mit kostenlosen Müllbeuteln für Hundekot ausgestattet. Sie sollen bis zum Führjahr an beliebten Gassi-Strecken stehen (Foto: pr). »-Mehr
Durmersheim
Hundesteuer in Durmersheim steigt

07.12.2018
Hundesteuer angehoben
Durmersheim (HH) - Der Durmersheimer Gemeinderat hat sich durchgerungen, die Hundesteuer anzuheben. Ab dem neuen Jahr müssen pro Hund 96 Euro bezahlt werden, 18 Euro mehr als bisher. Nicht alle Ratsmitglieder waren damit einverstanden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Durmersheim
Ärger über Hundehalter

15.11.2018
Beschwerde über Hundehaufen
Durmersheim (HH) - In der jüngsten Sitzung des Durmersheimer Gemeinderats hat sich ein Bürger über die vielen Hinterlassenschaften von Hunden auf öffentlichem Grün beschwert. Eine Möglichkeit zum Handeln sieht Bürgermeister Andreas Augustin indes nicht (Foto: Heck). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Mit einem 3:2 ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft erfolgreich in die EM-Qualifikation gestartet. Glauben Sie, dass das verjüngte Team dauerhaft in die Erfolgsspur zurückfindet?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz