https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Tödlicher Unfall: Polizei nimmt Unglücksort in Fokus
Tödlicher Unfall: Polizei nimmt Unglücksort in Fokus
09.03.2019 - 16:23 Uhr
Stuttgart (lsw) - Nach dem Unfall mit zwei Toten in Stuttgart nimmt die Polizei die Straße, auf der das Unglück stattfand, in den Blick. Sollte sich erweisen, dass sie von Fahrern hochmotorisierter Fahrzeuge bevorzugt frequentiert wird, werde man eingreifen, sagte ein Sprecher der Stuttgarter Polizei und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung vom Samstag. Als Beispiel nannte er Laserpistolen zur Tempomessung.

Unfallverursacher deutlich zu schnell unterwegs

Am Mittwochabend hatte ein 20-Jähriger die Kontrolle über sein PS-starkes Mietauto verloren und war damit in einen Kleinwagen geprallt. Dessen Insassen, ein 25-Jähriger und seine 22 Jahre alte Beifahrerin, starben noch am Unfallort. Der Fahrer des Sportwagens und sein 18 Jahre alter Beifahrer blieben unverletzt. Der junge Mann soll nach der vorläufigen Einschätzung eines Gutachters mit Tempo 80 bis 100 unterwegs gewesen sein - erlaubt war an der Unfallstelle 50.

Polizei setzt Videofahrzeug ein

Bislang werden die Stuttgarter Partymeile Theodor-Heuss-Straße und ihre Nebenstraßen von der Polizei als Unfallschwerpunkte überwacht. Dazu gehören Blitzer, Kontrollen technischer Art und die Überprüfung der Fahrzeughalter etwa auf Drogen- oder Alkoholkonsum. Zudem wird ein Videofahrzeug eingesetzt.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bruchsal
Mann mit Bierflasche attackiert

09.03.2019
Mann mit Bierflasche attackiert
Bruchsal (red) - Viele Fragen stellen sich der Polizei nach einer Schlägerei am Freitagabend in Bruchsal. Einer der Beteiligten soll dabei mit einer Bierflasche am Hals verletzt worden sein. Das eigentliche Opfer fuhr dann aber mit einem Auto davon (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Bußgeld, Punkte,

09.03.2019
Bußgeld, Punkte, Fahrverbot
Karlsruhe (sj) - Nach einem schweren Unfall auf der A 5 bei Bruchsal haben etliche Fahrzeuge die Rettungsgasse nicht freigehalten. Jetzt greift die Polizei hart durch. Exklusiv für das BT schildert Hauptkommissar Jens Schmittner seine Eindrücke des Einsatzes (Foto: av/Jehle). »-Mehr
Sinzheim
Langer Stau nach Unfall auf der A5

08.03.2019
Langer Stau nach Unfall auf der A5
Sinzheim (red) - Ein Auto ist am Freitag gegen 17.15 Uhr auf der A5 bei Sinzheim in die Mittelleitplanke geprallt. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt und mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Es bildete sich ein langer Stau, der gegen 19.30 Uhr abnahm (Foto: Margull). »-Mehr
Karlsruhe
Mann bedroht Passanten mit Waffe

08.03.2019
Mann bedroht Passanten
Karlsruhe (red) - Ein 36-Jähriger hat am Freitagmorgen am Karlsruher Entenfang Passanten mit einer Schreckschusswaffe bedroht und damit einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Er wurde vorläufig festgenommen und danach in eine Psychiatrie eingeliefert (Symbolfoto: av). »-Mehr
Gaggenau
Wütend über Rauswurf aus Lokal

08.03.2019
Wütend über Rauswurf aus Lokal
Gaggenau (red ) - Den Rauswurf aus einem Lokal wollten zwei Männer in Gaggenau offenbar nicht akzeptieren und schlugen die Eingangstür der Gaststätte ein. Erst am Montagabend hatte ein unbekannter Mann in Forbach einen Gastwirt angegriffen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Erstmals gibt es in Deutschland eine Professur für die Erforschung der Auswirkungen von Klimaveränderungen auf die Gesundheit. Ist dieser Schritt nötig?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz