https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Biologe referiert über Wölfe
Biologe referiert über Wölfe
29.03.2019 - 07:35 Uhr
Gernsbach (red) - Der Wolf ist im Nordschwarzwald angekommen. Mehrere Risse und einige Sichtungen von Wölfen zeigen dies. Aber was heißt das für uns? Der Wildbiologe Peter Sürth zeigt in seinem bebilderten Vortrag "Wölfe im Schwarzwald" am Freitag, 29. März, um 18 Uhr, wie Wölfe leben.

Fragestellungen wie "Was haben Wölfe, als Tiere ferner Wälder, mit Siedlungen zu tun?", "Sind Wölfe tatsächlich scheu?", "Laufen Wölfe weg, wenn sie Menschen begegnen?" werden aus erster Hand beantwortet. Der Wildbiologe Peter Sürth studiert die Wölfe seit mehr als 20 Jahren, heißt es in der Ankündigung des Infozentrums Kaltenbronn.

Auch über den Wolf als soziales Rudeltier weiß der Experte zu berichten. Die Perspektiven zum Wolf im Schwarzwald und das zuweilen pauschale Bild vom Wolf werden anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse und eigener Beobachtungen von Sürth diskutiert. Mit dem Verhalten und der Anpassungsfähigkeit der Wölfe, Braunbären und Luchse in Kulturlandschaften müssen wir rechnen, aber was bedeutet dies für ein friedliches Miteinander zwischen Mensch und Tier?

Der Vortrag dauert circa zwei Stunden und ist auch für Kinder ab zehn Jahren geeignet. Anmeldung unter (0 72 24) 65 51 97 oder per E-Mail an info@infozentrum-kaltenbronn.de. Kosten: Fünf Euro pro Person.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rheinstetten
Nur Auen garantieren Schutz

01.03.2019
Ökologische Flutungen
Rheinstetten (sj) - Über den Sinn von ökologischen Flutungen wird mancherorts heftig und emotional diskutiert. Der Experte Emil Dister, eins Leiter des Rastatter WWF-Aueninstituts, referierte jüngst in Rheinstetten zu dem Thema und anderen Aspekten des Hochwasserschutzes (dpa-Foto). »-Mehr
Gernsbach
Klimaschutz erhält Vorfahrt gegenüber ´Oldtimer-Galerie´

26.02.2019
Autohaus Haitzler "Ort voller Energie"
Gernsbach (ham) - Das Autohaus Haitzler ist gestern in Gernsbach als "Ort voller Energie" ausgezeichnet worden (Foto: Metz). Umweltstaatssekretär Andre Baumann verlieh die Plakette, die Andreas Haitzler für sein Engagement beim Stromsparen und Klimaschutz erhielt. »-Mehr
Bühl
Heimische Wildblumen als Überlebensversicherung für Tierwelt

28.01.2019
Naturnahe Grünflächen
Bühl (red) - Im Rahmen der Aktion "Natur nah dran" beabsichtigt die Stadt Bühl, weitere Grünflächen naturnah zu gestalten. Drei sind es bislang, die Bilanz fällt positiv aus. Heimische Wildblumen dienen als Überlebensversicherung für die Tierwelt wie dem Schwalbenschwanz (Foto: Rainer Deible). »-Mehr
Rastatt
Zentrum der Begegnung und des Lernens

19.01.2019
VHS legt neues Programm vor
Rastatt (red) - Das Kursprogramm der Landkreis-VHS für Frühjahr/Sommer liegt vor. Ergänzend zu ihren Präsenzveranstaltungen nutzt die Volkshochschule dabei in ausgewählten Kursen eine Online-Pattform, deren Einführung sich im vergangenen Semester bewährt habe (Foto: pr). »-Mehr
Durmersheim
Honigwein aus Würmersheim

31.12.2018
Honigwein aus Würmersheim
Durmersheim (manu) - Michael Hubbe hat mit der Imkerei ein neues Hobby für sich entdeckt - und will die Honigvermarktung aufbauen. Darüber hinaus hat der 48-Jährige den ersten Würmersheimer Met gebraut, der auf dem Wintermarkt Premiere feierte (Foto: manu). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Abendbrot-Kultur ist in Deutschland laut einer Studie von hoher Bedeutung. Rund 78 Prozent nehmen regelmäßig ein Abendbrot mit kalter Küche zu sich. Sie auch?

Ja, regelmäßig.
Ich esse am Abend meistems warme Speisen.
Ich esse nur selten zu Abend.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz