https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Bühl: Grabsteine werden überprüft
Bühl: Grabsteine werden überprüft
05.04.2019 - 07:50 Uhr
Bühl (red) - Die Stadt Bühl lässt in den kommenden Wochen die Standsicherheit von Grabmalen auf den Friedhöfen überprüfen. Ein Mitarbeiter bringt dabei mit Hilfe eines technischen Geräts eine vorgegebene Prüflast an der Oberkante des Grabmals auf.

Die Prüflasten sind abhängig von der Höhe und in der Richtlinie des Bundesinnungsverbands des deutschen Steinmetz-, Stein- und Holzbildhauerhandwerks vorgegeben. Sofern Grabmale nicht mehr standsicher sind, werden die Verfügungs- beziehungsweise Nutzungsberechtigten schriftlich darüber informiert.

Darüber hinaus wird vor Ort ein Aufkleber angebracht, um auf die Situation aufmerksam zu machen. Sollte von einzelnen Grabsteinen eine Gefahr ausgehen, werden diese durch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs vorsichtig umgelegt.

Laut einer Mitteilung ist die Verwaltung zu dieser jährlichen Überprüfung verpflichtet. Immer wieder komme es bundesweit aufgrund mangelnder Standfestigkeit zu Unfällen auf Friedhöfen, bei denen neben Friedhofsmitarbeitern meist Kinder und ältere Menschen betroffen seien.

Fragen zu dem Thema beantwortet das Sachgebiet Gebäudemanagement, (0 72 23) 93 56 12.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Weitere Gräber für Urnengemeinschaften

10.11.2018
Steinbach: Neue Gräber für Urnen
Baden-Baden (cri) - Neue Urnengemeinschaftsgräber sind für die Friedhöfe des Reblands geplant. Das teilte Rebland-Ortsvorsteher Ulrich Hildner in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats in Steinbach mit. Zeitnah würden jene in der Meister-Erwin-Stadt errichtet (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Bühl
Panikverkauf nach der Pogromnacht

09.11.2018
Bewegendes Schicksal
Bühl (red) - Das Haus Poststraße 2 (Foto: stgi) hat eine Geschichte, von der kaum ein Bühler weiß. Der Historiker Günther Mohr ist den Spuren nachgegangen und schildert das bewegende Schicksal von Melanie Wertheimer und Siegfried Goldstein, die im Dritten Reich deportiert wurden. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Abendbrot-Kultur ist in Deutschland laut einer Studie von hoher Bedeutung. Rund 78 Prozent nehmen regelmäßig ein Abendbrot mit kalter Küche zu sich. Sie auch?

Ja, regelmäßig.
Ich esse am Abend meistems warme Speisen.
Ich esse nur selten zu Abend.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz