http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Adler sind deutscher Meister
Adler sind deutscher Meister
27.04.2019 - 10:48 Uhr
Mannheim (dpa) - Als Super-Torhüter Dennis Endras am Freitagabend um 22.58 Uhr den funkelnden Silberpokal in die Höhe reckte, waren die Adler Mannheim nach einer Rekord-Saison am Ziel.

In einem furiosen Endspiel haben die Kurpfälzer den EHC Red Bull München in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) entthront und konnten im goldenen Konfettiregen in eine wilde Partynacht starten. Das 5:4 (2:0, 2:2, 0:2, 1:0) nach Verlängerung sicherte Mannheim den entscheidenden Erfolg über den Titelverteidiger und den achten Meistertitel. "Jetzt können wir die Sau rauslassen", verkündete Ex-Nationalspieler Marcel Goc noch ganz verzückt von der Overtime-Erlösung durch Thomas Larkin.

Erlösung in der 74. Minute

Der Abwehrspieler hatte mit seinem Treffer in der 74. Minute für die Erlösung und den vierten Mannheim-Sieg nacheinander in der Finalserie gesorgt. Das war die Krönung einer famosen Saison des Teams von Pavel Gross, der seinen ersten Meistertitel als Trainer feierte. "Die Mannschaft hat super gearbeitet, das sind gute Charaktere, gute Leute", sagte der Coach, ehe er im TV-Interview bei Magenta Sport von Nationalspieler David Wolf mit Bier überschüttet wurde.

Endras ist "Wertvollster Spieler" der Playoffs

Torhüter Endras wurde zum "Wertvollsten Spieler" (MVP) der Playoffs ausgezeichnet. Gegen München blieb der Nationalspieler in zwei Spielen ohne Gegentreffer, das war noch keinem Goalie in einem DEL-Finale gelungen. Als der Triumph perfekt war, wurde Endras emotional und erzählte, dass während dieser Playoffs sein Opa gestorben sei und seine Oma just fünften Finaltag Geburtstag hatte.

München-Coach Don Jackson gratulierte den Mannheimern: "Sie haben eine fantastische Saison gespielt und verdient gewonnen. Unsere Saison ist nicht perfekt zu Ende gegangen, aber wir haben viel erreicht. Stolz ist das eine Wort, das ich für mein Team habe."

In einem wilden Match schien Red Bull als Champion von 2016, 2017 und 2018 zunächst keine Chance zu haben und geriet durch die Tore von Goc (6. Minute), Cody Lampl (12.), Matthias Plachta (24.) und Tommi Huhtala (31.) mit 0:3 und 1:4 in Rückstand. Mit dem Mut der Verzweiflung kämpften sich die verletzungsbedingt dezimierten Münchner aber zurück und glichen durch Trevor Parkes (26.), Andreas Eder (39.), Patrick Hager (46.) und Yasin Ehliz (48.) aus.

Siebter DEL-Titel für die Adler

Am Ende ging die Finalserie doch mit 4:1 an die Adler. Die Mannheimer vermasselten dem lange erschöpft wirkendem EHC das Ziel, als erstes Team vier DEL-Titel nacheinander zu gewinnen. Mit dem siebten DEL-Titel schlossen die Adler zu den Eisbären Berlin auf.

Zwei Niederlagen in 14 Playoff-Spielen

Mit einer grandiosen Bilanz von nur zwei Niederlagen in 14-Playoff-Spielen beendeten die Mannheimer ihre Saison. Nur neun Monate nach dem radikalen Neuanfang der Adler mit dem langjährigen Wolfsburger Trainer Gross ist der Traditionsverein am Ziel.

Die Adler waren in allen Final-Duellen in Führung gegangen. Das war mit ein Grund für den Erfolg - auch im entscheidenden Match am Freitagabend. Die erste Überzahl der Gastgeber war gerade abgelaufen, als der frühere NHL-Stürmer Goc mit seinem ersten Tor in den diesjährigen Playoffs die Zuschauer erstmals jubeln ließ. Ein Spielzug aus dem eigenen Drittel führte dann zum 2:0: Über Goc kam der Puck zu Verteidiger Lampl. Münchens Nationaltorhüter Danny aus den Birken rettete danach mehrfach vor einem noch höheren Rückstand.

Plachta legte nach einem Pass von David Wolf schnell für Mannheim nach. Dem Red-Bull-Team war der Kräfteverlust aus der deutlich höheren Belastung in den Playoffs dagegen anzumerken. In der Offensive fand der Champions-League-Finalist lange kaum Lösungen, um den Kurpfälzern die Titelsause vor eigenem Publikum zu vermasseln.

Gäste kämpfen bis zum Schluss

Mit dem Anschluss zum 1:3 endete dann aber eine knapp zweistündige Durststrecke in der Finalserie ohne eigenen Treffer. Andreas Eder unterstrich, dass die Gäste sich nicht aufgaben - auch nicht nach dem 1:4. Die beiden Olympia-Medaillengewinner Hager und Ehliz sorgten tatsächlich für den Ausgleich. Das Happy End aber hatte Mannheim.

Foto: Uwe Anspach/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Kinderlieder und Popsongs begeistern gleichermaßen

17.04.2019
Jugendchöre zeigen ihr Können
Sinzheim (fasa) - Beim Gesangverein "Eintracht" in Halberstung wird die Jugendarbeit großgeschrieben. Er jüngst standen beim "Cafe′Zert" der Kinderchor "Happy frogs" und der Jugendchor "Next Generation" sowie der Gastchor "Young Voices" aus Obersasbach auf der Bühne. »-Mehr
Gernsbach
Sportliche Gratulanten kommen sogar aus Hamburg

17.04.2019
Hochklassige Gratulanten
Gernsbach (stj) - "Klack, klack, klack" ertönt es im Sekundentakt, als der Hockey-Club in sein Jubiläumsjahr startet. Zum 100. Geburtstag hat der Verein ein hochklassiges Turnier mit Bundesligamannschaften aus Baden-Württemberg und Hamburg ausgerichtet (Foto: Juch). »-Mehr
Gernsbach
Tierisch gut, tierisch spritzig

15.04.2019
Tierisch gut, tierisch spritzig
Gernsbach (mhr) - Die Wiedersehensfreude bei den Fans in der ausverkauften Stadthalle war groß. Der 31. Gernsbacher Puppentheaterwoche bescherten das Theater auf der Zitadelle und "Vier Millionäre - Die Berliner Stadtmusikanten III" ein lach- und applausumwogtes Finale (Foto: mhr). »-Mehr
Schwäbisch Hall
Shakespeare im beheizbaren Freilichttheater

02.04.2019
Auftakt für das Neue Globe
Schwäbisch Hall (red) - Mit einem bunten Musikprogramm (Foto: dpa) und einer Shakespeare-Premiere hat sich das Neue Globe Theater in Schwäbisch Hall dem Publikum präsentiert. Der Neun-Millionen-Euro-Bau ist Shakespeares Londoner Globe Theatre von 1599 nachempfunden. »-Mehr
Baden-Baden
Seelenvolle Interpretationen der Trachtenkapelle

26.03.2019
Feierlichkeiten des Musikvereins
Baden-Baden (co) - Seit 125 Jahren gibt es den Musikverein Lichtental bereits. Als Auftakt der Feierlichkeiten im Jubiläumsjahr hat der Verein jetzt ein stimmungsvolles Konzert mit abwechslungsreichem Programm in der evangelischen Stadtkirche gegeben (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Am Sonntag finden Kommunal- und Europawahlen statt. Gehen Sie wählen?

Ja.
Nein.
Ich bin noch unschlüssig.
Ich hab schon per Briefwahl abgestimmt.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz