https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Prozess um Prostitutions-Netzwerk
Prozess um Prostitutions-Netzwerk
21.05.2019 - 13:30 Uhr
Hanau/Rastatt (dpa) - Vor dem Landgericht Hanau hat am Dienstag der Prozess wegen eines deutschlandweit operierenden Prostitutions-Netzwerks mit Transsexuellen aus Thailand begonnen. Angeklagt sind fünf mutmaßliche Bordellbetreiber.

Die Vorwürfe richten sich gegen vier thailändische Frauen und einen deutschen Staatsangehörigen im Alter zwischen 49 und 63 Jahren. Ein Fall spielt im badischen Rastatt. Der Prozess begann mit Verspätung, da sich die Anfahrt einer in einem nordhessischen Gefängnis untergebrachten Angeklagten verzögerte.

Sie sollen gemeinsam mit weiteren Mittätern die Prostituierten per Flugzeug nach Deutschland eingeschleust haben. Unter anderen handelte es sich laut Anklage um Männer, die sich einer Geschlechtsumwandlung zur Frau unterzogen hatten. Dies geschehe in Thailand teils bereits mit der Absicht, sich zu prostituieren. Es gebe dazu eine große Nachfrage in Bordellen, wie sich bei den Ermittlungen gezeigt habe.

Die Prostituierten arbeiteten laut Anklage in Bordellen zunächst in Siegen und dann in einem Rotationsverfahren bundesweit an weiteren Orten, darunter Maintal, Rodgau und Gießen in Hessen, Rastatt, Speyer und Saarbrücken.

Vorgeworfen wird den Angeklagten auch Zwangsprostitution, gewerbs- und bandenmäßiges Einschleusen von Ausländern, Ausbeutung von Prostituierten, Vorenthalten und Veruntreuung von Arbeitsentgelt sowie Steuerhinterziehung.

Foto: Britta Pedersen/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Angeklagter kann sich Attacke mit Schere nicht erklären

21.05.2019
Unterbringung in Fachklinik?
Baden-Baden (hez) - Muss ein psychisch kranker 36-Jähriger, der einen Mitpatienten vor einer Klinik mit einer Nagelschere angegriffen und verletzt hat, im Rahmen eines Maßregelvollzugs in einer Fachklinik untergebracht werden? Darüber hat zurzeit das Landgericht zu entscheiden (Foto: Reith). »-Mehr
Rastatt
´Europa ist unsere DNA´

18.05.2019
Europa-Partei neu am Start
Rastatt( kli) - Michael Vogtmann gehört zu den Mitgründern der Partei "Volt" in Karlsruhe. Die neue Partei tritt in acht Ländern bei der Europawahl an, und zwar überall mit demselben Programm. In Karlsruhe gibt es bereits eine Gruppe (Foto: Vogtmann). Und jetzt auch in Rastatt. »-Mehr
Freiburg
Marias Mutter sagt vor Gericht aus

17.05.2019
Marias Mutter sagt vor Gericht aus
Freiburg (lsw) - Im Freiburger Prozess um die jahrelang verschwundene Maria hat die Mutter der heute 19-Jährigen als Zeugin ausgesagt. Ihre Tochter leide bis heute und müsse das Geschehene erst noch aufarbeiten, sagte die 55-Jährige am Freitag vor dem Landgericht (Foto: dpa/Archiv). »-Mehr
Gaggenau
Gaggenauer Unfall: Urteil erwartet

16.05.2019
Gaggenauer Unfall: Urteil erwartet
Gaggenau (red) - Der Prozess gegen einen 48-Jährigen, der im Juli in Gaggenau eine 54-Jährige und deren sieben Monate Enkel angefahren und tödlich verletzt haben soll, wird am Freitag fortgesetzt. Erwartet werden die Plädoyers sowie die Urteilsverkündung (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Kuppenheim
Entscheidung für den ´besten Standort´

15.05.2019
Feuerwehrhaus: Standort bleibt
Kuppenheim (sawe) - Das Feuerwehrgerätehaus in der Adlerstraße wird erweitert und saniert. Der Kuppenheimer Gemeinderat hat den Entwurf für das rund 5,6 Millionen teure Projekt abgesegnet. Damit wurde zugleich einem Neubau am Standort Wörtelhalle eine Absage erteilt (Foto: sawe). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Eine Mehrheit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst hätte lieber kürzere Arbeitszeiten als mehr Lohn. Für was würden Sie sich entscheiden?

Mehr Zeit.
Mehr Lohn.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz