http://www.spk-bbg.de
Auto-Poser im Grenzgebiet
Auto-Poser im Grenzgebiet
29.06.2019 - 17:30 Uhr
Weil am Rhein (lsw) - Auch im Grenzgebiet zwischen dem deutschen Südwesten, Frankreich und der Schweiz sind sogenannte Poser wieder aktiv. In Weil am Rhein hat die Polizei nach eigenen Angaben in der Nacht auf Samstag mehrere Fahrzeuglenker angehalten und angezeigt, weil sie ihre Motoren aufheulen ließen, stark beschleunigten und sich nicht an die Tempolimits hielten. Die meist jungen und männlichen Poser mit ihren stark motorisierten Wagen wollen vor allem eines: auffallen.

Auch Schweizer und Franzosen registriert

Die Polizei registrierte unter den Verkehrsrowdys auch Schweizer und Franzosen, die eine Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe hinterlegen mussten. Diese wird einbehalten, sollten die fälligen Geldbußen nicht bezahlt werden. Die Ordnungswidrigkeit sei vor allem vor einem Schnellrestaurant in Grenznähe zu beobachten, sagte ein Polizeisprecher. Anwohner hatten sich über die Ruhestörung beklagt. Die Kontrollen in der Gemeinde im Kreis Lörrach mit rund 30.000 Einwohnern werden weitergehen, kündigte die Polizei an.

Probleme vor allem in Mannheim und Heidelberg

Probleme mit Posern gibt es in Baden-Württemberg vor allem im weit größeren Mannheim, aber auch in Heidelberg sieht die Polizei Ansätze des rücksichtslosen Verhaltens.

In Mannheim mit rund 300.000 Einwohnern wurde 2016 die Ermittlungsgruppe "Poser" nach massiven Beschwerden von Anwohnern gegründet. Im vergangenen Jahr bestand sie aus fünf Beamten. Außerdem können sich Betroffene seit 2016 per E-Mail direkt beschweren. Fahrer, die an mindestens zwei Tagen auffallen, bekommen als Warnung eine Gelbe Karte zugeschickt. Die Maßnahmen haben nach Ansicht der Polizei Wirkung gezeigt. So hätten sich unter anderem die Beschwerde-Mails der Anwohner 2018 im Vergleich zu 2017 halbiert - von 650 auf 328.

Symbolfoto: Ralf Hirschberger/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Nach Unfall Flucht ergriffen

29.06.2019
Nach Unfall Flucht ergriffen
Baden-Baden (red) - Nachdem es am Freitagnachmittag am Verfassungsplatz gekracht hat, hat sich einer der Unfallteilnehmer aus dem Staub gemacht. Die Polizei bittet nun deshalb Zeugen, sich mit dem Revier Baden-Baden in Verbindung zu setzen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ottersweier
Auto touchiert Radfahrer

29.06.2019
Auto touchiert Radfahrer
Ottersweier (red) - Am Freitagvormittag kam es im Kreisverkehr vor der katholischen Kirche St. Johannes zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einer Autofahrerin. Der 83 Jahre alte Radler wurde laut Polizei in ein Krankenhaus gebracht (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ludwigsburg
Tödlicher Unfall

28.06.2019
Wieder tödlicher Unfall mit Lkw
Ludwigsburg (lsw) - Ein tödlicher Unfall hat sich am Freitagabend auf der A 81 nahe Stuttgart ereignet. Wegen stockenden Verkehrs bremste ein Lastwagen ab, ebenso ein 28-jähriger Mann in seinem Auto. Ein folgender Lkw fuhr offenbar ungebremst auf und zerquetschte den Pkw (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Auto überschlägt sich auf A5

28.06.2019
Auto überschlägt sich auf A5
Rastatt (red) - Ein VW-Fahrer ist am Freitagmorgen auf der A5 bei Rastatt von der Fahrbahn abgekommen. Sein Fahrzeug überschlug sich. Beide Insassen wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die Autobahnauffahrt Rastat-Nord war zeitweise gesperrt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Parken in der Innenstadt wird teurer

28.06.2019
Neue Parkmünzen und höhere Tarife
Baden-Baden (hol) - Für das Parken in der Innenstadt gelten ab 1. Juli deutlich höhere Tarife. Gemeinsam mit der Händlervereinigung BBI führen die Stadtwerke im Gegenzug eine Parkmünze ein, mit der die Geschäftsleute Gebühren vergüten können (Foto: Holzmann). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In immer mehr Freibädern müssen Sicherheitsdienste für Ordnung sorgen. Fühlen Sie sich dort unsicherer als früher?

Ja.
Nein.
Ich gehe in kein Freibad.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz