https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mehrere Badestellen am Bodensee gesperrt
Mehrere Badestellen am Bodensee gesperrt
25.07.2019 - 19:50 Uhr
Friedrichshafen (lsw) - Wegen verunreinigten Wassers sind mehrere Badestellen bei Friedrichshafen am Bodensee derzeit gesperrt. Wie die Stadt und das Landratsamt im Bodenseekreis am Donnerstag mitteilten, ist das Baden zwischen dem Freizeitgelände Manzell und dem Hafen von Fischbach nicht mehr erlaubt. Auch das Freibad Fischbach sei betroffen.

Das Verbot gelte zunächst bis zum kommenden Montag (29. Juli). Beim Gesundheitsamt hatten sich zuvor mehrere Anrufer gemeldet, die nach dem Baden vor dem Freizeitgelände über Durchfall und Erbrechen klagten. Bisher handle es sich um rund 100 Fälle. Die Symptome seien nach etwa einem Tag wieder abgeklungen.

Verstopfter Mischwasserkanal vermutlich Grund

Der Grund für das verunreinigte Wasser sei vermutlich ein verstopfter Mischwasserkanal - dadurch seien Abwässer über den Buchenbach in den Bodensee geleitet worden. Der Kanal sei am Mittwochabend gespült und die Verstopfung gelöst worden, sodass die Abwässer wieder zum Klärwerk fließen konnten.

Es sei noch nicht sicher geklärt, welche Erreger die Beschwerden bei den Badegästen ausgelöst hatten, teilten Stadt und Kreis weiter mit. Die Experten des Gesundheitsamts gingen aber von einer bakteriellen oder viralen Belastung des Seewassers aus.

Werte von E.coli oder Enterokokken erhöht

Eine Wasserprobe, die am Montag routinemäßig an dem Freizeitgelände genommen worden war, hatte demnach Werte von E.coli oder Enterokokken ergeben, die oberhalb der Grenzwerte nach EU-Badegewässerverordnung lagen. Hinweise auf andere gesundheits- oder umweltgefährdende Stoffe gebe es derzeit nicht, ebenso wenig wie auf einen nachhaltigen Umweltschaden in dem Bereich.

Foto: Felix Kästle/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Nackter Mann läuft durch Bühl

25.07.2019
Nackter Mann läuft durch Bühl
Bühl (red) - Mehrere Zeugen haben sich am Mittwochabend bei der Polizei gemeldet. Alle hatten dasselbe gesehen und waren irritiert: einen Mann, der nackt durch die Bühler Güterstraße lief. Die Beamten fanden der Mann - der mittlerweile aber schon wieder angezogen war (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ottersweier
Ballenpresse brennt: 80.000 Euro Schaden

25.07.2019
Ballenpresse brennt: 80.000 Euro Schaden
Ottersweier (red) - Eine Ballenpresse ist am Mittwochabend auf einem Feld zwischen Ottersweier und Unzhurst in Flammen aufgegangen. Laut Mitteilung der Polizei soll ein technischer Defekt der Grund gewesen sein. Es entstand ein Schaden von 80.000 Euro (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
18-Jähriger hält Ermittler auf Trab

25.07.2019
18-Jähriger hält Ermittler auf Trab
Rastatt (red) - Alles begann mit einem Unfall im Februar in Rastatt, mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft 430 Seiten Aktenmaterial. Nun wurde Anklage erhoben wegen zahlreicher Vergehen, unter anderem gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Memmingen
Diebische Pflegerin überführt

25.07.2019
Diebische Pflegerin überführt
Memmingen (lsw) - Eine diebische Pflegerin ist im Allgäu mit speziell präparierten Geldscheinen überführt worden. Die Polizei hatte die Scheine als Lockmittel bei einem Opfer hinterlegt, weil mehrere Pflegebedürftige bestohlen worden waren (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Muggensturm
Verstöße von Brummi-Fahrern

25.07.2019
Verstöße von Brummi-Fahrern
Muggensturm (red) - Gleich mehrere Lastwagenfahrer erwarten ein Bußgeld, weil sie eine für ihre Tonnage gesperrte Straße befuhren. Die Verkehrspolizei Baden-Baden überwachte am Mittwoch die L67 in Richtung Malsch, die für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen gesperrt ist (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Anhängelast oder Bremsweg: Denken Sie, dass Sie die theoretische Führerscheinprüfung heute noch bestehen würden?

Ja.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz