https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Rund 1.200 Salafisten im Land
Rund 1.200 Salafisten im Land
24.09.2019 - 07:50 Uhr
Stuttgart (lsw) - Der Verfassungsschutz geht aktuell davon aus, dass in Baden-Württemberg 1.170 Salafisten leben. Das teilte ein Sprecher des Landesamts in Stuttgart auf Anfrage mit.

Noch im März hatte die Behörde die geschätzte Zahl der Menschen aus dem salafistischen Spektrum mit 950 angegeben. Die Zunahme auf 1.170 Personen bedeute aber nicht, dass die Szene enorm angewachsen sei, hieß es. Vielmehr sei die Entwicklung auf eine Zunahme von Hinweisen auf einzelne salafistische Akteure zurückzuführen.

Auch zeigten der Personalaufbau und die weitere Spezialisierung innerhalb der Verfassungsschutzbehörden Wirkung, sagte der Sprecher. Insgesamt beobachtet die Behörde demnach etwa 3800 Islamisten im Südwesten. Dazu zählen unter anderem auch Rückkehrer aus den von der Terrormiliz Islamischer Staat kontrollierten Gebieten in Syrien oder im Irak.

"Als eine zentrale islamistische Strömung gilt der Salafismus", heißt es im jüngsten Jahresbericht der Behörde. Die Anhänger dieser fundamentalistischen Strömung gelten als rückwärtsgewandt und extrem konservativ. Reformen und jede Form von Modernisierung lehnen sie ab. Salafisten beziehen sich in ihrem Handeln ausschließlich auf den Koran und sehen sich als Verfechter eines unverfälschten und ursprünglichen Islams.

Symbolfoto: Marijan Murat/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden

24.09.2019
Sonderseiten zu Familienbetrieben
Baden-Baden (red) - Rund 40 Prozent der börsennotierten Firmen sind Familienbetriebe. Auch die Wirtschaft der Region ist geprägt von Familienunternehmen. Auf acht Sonderseiten "Regional stark" stellen sich Familienbetriebe vor (Repro: BT). »-Mehr
Bühl
Nach vielen Hürden Baustart in Moos

24.09.2019
Spatenstich in Moos
Bühl (sre) - "Was lange währt, wird endlich gut", freute sich Oberbürgermeister H ubert Schnurr beim ersten Spatenstich für das Neubaugebiet Hofmatten in Moos. Bei dem Baugebiet habe es viele Verzögerungen gegeben. Nun sollen auf dem Areal 30 Bauplätze entstehen (Foto: Reith). »-Mehr
Oberursel
Schaden wird kaum voll ersetzt

24.09.2019
Schaden wird kaum voll ersetzt
Oberursel (red) - Die Thomas-Cook-Insolvenz (Foto: Margais/dpa) hat zahlreiche Urlauber in ihrem Ferienziel stranden lassen. Viele Reisen wurden gestern abgesagt. Die Insolvenzversicherung reicht laut Experten bei Weitem nicht aus, um alle Reisepreise voll zu erstatten. »-Mehr
Iffezheim
Fotovoltaik für die Astrid-Lindgren-Schule

24.09.2019
Fotovoltaik für Lindgren-Schule
Iffezheim (red) - Die kreiseigene Astrid-Lindgren-Schule in Iffezheim soll eine Fotovoltaikanlage erhalten, mit der jährlich 88 000 Kilowattstunden Energie erzeugt werden. Das teilte Landrat Toni Huber dem Iffezheimer Bürgermeister Christian Schmid bei seinem Antrittsbesuch mit (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Den Honig aus Weingläsern genießen

24.09.2019
Einblicke in Imkerei Cum Natura
Bühl (cn) - Eine Honigverkostung, ein Honigelixier als Willkommensgruß und einmalige Einblicke in die Welt der Honigproduktion - beim Tag der offenen Tür im Rahmen der Aktion "Gläserne Produktion" sahen sich zahlreiche Besucher die Imkerei Cum Natura um (Foto: cn). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Viele Bürger empfinden die Verwaltungssprache als zu kompliziert. Würden auch Sie sich einfachere Formulierungen auf Ämtern wünschen?

Ja, oft.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz