www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Teenager durch Stromschlag lebensgefährlich verletzt
Teenager durch Stromschlag lebensgefährlich verletzt
24.10.2019 - 11:07 Uhr
Bruchsal (lsw) - Ein Jugendlicher ist in Bruchsal auf einen Güterzug geklettert und durch einen Stromschlag lebensgefährlich verletzt worden. Der 16-Jährige war am Mittwochabend mit einem 15-Jährigen auf den Kesselwagen des kurzzeitig an einer Haltestelle stehenden Zugs geklettert, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Während sein Freund rechtzeitig wieder vom Waggon stieg, näherte sich der 16-Jährige der Oberleitung. Es kam zu einem sogenannten Spannungsüberschlag und die Kleidung des Jungen geriet in Brand; er fiel auf den Bahnsteig. Andere Jugendliche halfen ihm und löschten die Flammen.

Ein Anwohner hörte aus seiner Wohnung heraus einen lauten Knall und Hilferufe. Trotz schneller Erstversorgung durch einen Arzt erlitt der Jugendliche schwerste Verletzungen. "Circa 50 Prozent der Hautoberfläche sind verbrannt", sagte ein Sprecher der Polizei in Karlsruhe. Es bestehe "akute Lebensgefahr". Ein Rettungshubschrauber flog den 16-Jährigen in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen. Der 15-Jährige blieb unverletzt.

Ganze Gruppe Jugendliche am Unfallort

Warum die Jugendlichen auf den Kesselwagen geklettert waren, will die Polizei nun herausfinden. Solche Waggons transportieren in der Regel Flüssigkeiten und Gase. An dem Abend waren mindestens sechs Jugendliche - Mädchen und Jungs - am Unfallort.

Die Bahnstrecke zwischen Bruchsal und Bretten war zeitweise gesperrt. Im Einsatz waren neben Polizisten auch 30 Kräfte der Berufsfeuerwehr, ein Notarzt, ein Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber sowie drei Notfallseelsorger.

Die Bundespolizei warnt immer wieder vor solchen Aktionen und weist darauf hin, dass es zu Stromschlägen kommen kann - selbst wenn man die Oberleitung nicht berührt. Die Leitung habe eine Spannung von 15.000 Volt - das entspricht dem Sprecher zufolge dem 65-fachen einer Steckdose. Sobald man näher als 1,50 Meter an die Leitung komme, könne man einen Stromschlag erleiden.

Foto: Aaron Klewer/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Einbruch in Schule

21.10.2019
Einbruch in Schule
Karlsruhe (red) - Zwei 15- und 17-jährige Teenager sind am Montagmorgen bei einem Einbruch in ein Schulgebäude von der Polizei erwischt worden. Wie die Polizei mitteilt, seien einige Schränke durchsucht worden, ein Einsatzhund hat den älteren Jungen ins Bein gebissen. (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Frankfurt
Freundschaft und Knalleffekte

20.10.2019
Freundschaft und Knalleffekte
Frankfurt (dpa) - Früher dachten die Menschen bei einer Sonnenfinsternis, das Ende der Welt stehe bevor. Ein Hauch von Apokalypse prägt auch den neuen Tatort mit Ulrich Tukur (20.15 Uhr, ARD). Vor allem aber geht es um eine alte Freundschaft und alte Zeiten (Foto: HR/Bettina Müller). »-Mehr
Rheinmünster
Teenager mit falschem Ausweis

14.10.2019
Teenager mit falschem Ausweis
Rheinmünster (red) - Beamte der Bundespolizei haben am Sonntag am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden einen Teenager mit gefälschten Papieren erwischt. Der 16-jährige Kameruner hatte einen belgischen Personalausweis vorgelegt. Allerdings passte das Bild nicht zu seinem Gesicht (Symbolfoto: fuv/av). »-Mehr
Ottersweier
Vom Umgang mit Freundschaft, Liebe und Tod

11.10.2019
Auftakt für Kinderfestival
Ottersweier (mig ) - "Ab ins Paradies" hieß das erste Stück des 9. Kinder- und Jugendtheater-Festivals in der Region. Der erste Spielort war gestern das Gemeindezentrum Ottersweier. 115 Schüler erlebten, wie zwei junge Menschen mit dem Tod, Liebe und Freundschaft umgehen (Foto: Gabriel). »-Mehr
Doha
Neuer Superstar gesucht

26.09.2019
Neuer Superstar gesucht
Doha (dpa) - Keine Faxen am Start, keine Show nach Siegen - und auch kein Weltrekord-Blitz im tosenden Stadion mehr: Seit Supersprinter Usain Bolt seine Sportlerrente genießt, fehlt der Leichtathletik die Lichtgestalt. Daher lautet das Motto bei der WM: Neuer Superstar gesucht (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am Donnerstagabend findet die Bambi-Gala erstmals in Baden-Baden statt. Werden Sie sich die Übertragung im Fernsehen anschauen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz