www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Lithium-Projekt in Bolivien gestoppt
Lithium-Projekt in Bolivien gestoppt
04.11.2019 - 09:27 Uhr
Rottweil/La Paz (dpa) - Boliviens Regierung hat ein Joint Venture zur Lithiumgewinnung mit einem baden-württembergischen Unternehmen annulliert. Der Gouverneur des Departements Potosi erklärte am Sonntag (Ortszeit) laut der Nachrichtenagentur ABI, die Regierung von Präsident Evo Morales habe das Projekt per Dekret gestoppt.

Das deutsch-bolivianische Gemeinschaftsprojekt war erst vor einem Jahr ins Leben gerufen worden. Das im vergangenen Dezember in Berlin vereinbarte Joint Venture des Staatsunternehmens YLB und der baden-württembergischen Firma ACI Systems aus Zimmern ob Rottweil zielte darauf ab, Lithium aus dem Salzsee Uyuni zu gewinnen.

Eine Begründung für den Rückzieher der Regierung wurde nicht bekanntgegeben. Im Departement Potosi, in dem der Salzsee liegt, war es zu Protesten gegen das Projekt gekommen, weil die lokale Bevölkerung nach Ansicht der Demonstranten keinen guten Schnitt gemacht hätte.

Im Salzsee Uyuni werden die weltweit größten Lithium-Vorkommen vermutet. Der Rohstoff wird unter anderem zur Produktion von Batterien für Elektroautos benötigt. Dem Abkommen zufolge sollte YLB 51 Prozent der Anteile am Joint Venture halten. Geplant war von 2022 an eine Förderung von 30.000 bis 40.000 Tonnen Lithiumhydroxid im Jahr, mit Investitionen von 300 bis 400 Millionen Euro. Damit ließen sich Hunderttausende E-Autos mit Lithium-Batterien ausstatten.

Foto: Georg Ismar/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Mehr Schutz vor sexueller Gewalt gefordert

04.11.2019
Besserer Schutz gefordert
Rastatt (red) - Zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt wäre weitaus mehr machbar, als derzeit umgesetzt wird, stellt der Arbeitskreis "Kinder haben Rechte" fest. Bei einem Fachtag sollen jetzt weitere Schutzkonzepte vorgestellt werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Bloß keine ´Briefkastenfirmen´

02.11.2019
Im BITS alle Büros belegt
Bühl (sre) - Im Bühler Gründerzentrum läuft es rund: Alle Büros des BITS sind belegt, ein neues Geschäftsmodell soll weitere Vorteile für die Gründer und zusätzliche Einnahmen bringen. Kein Wunder, dass Geschäftsführer Jürgen Braun im Gemeinderat viel Lob erntete (Foto: jo). »-Mehr
Baden-Baden
Rundwanderweg in Haueneberstein geplant

02.11.2019
Rundwanderweg geplant
Baden-Baden (red) - Der Verein "Ars Bibendi" plant, einen neuen Rundwanderweg durch den Wald bei Haueneberstein auszuschildern (Foto: Holzmann). Die Kosten hierfür werden mit 25 000 Euro veranschlagt. Der Ortschaftsrat berät in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Montag darüber. »-Mehr
Bühlertal
Bürgerschaftliches Engagement vertiefen

02.11.2019
Bürgerschaftliches Engagement
Bühlertal (eh) - Im Projekt Längenberger Adventskalender am Freitag, 29. November, spiegelt sich der. nachbarschaftlicher Zusammenhalt. Zahlreiche örtliche Vereine werden einen vorweihnachtlichen Basar einrichten. Der Erlös soll Einrichtungen für Kinder zugutekommen (Foto: eh). »-Mehr
Baden-Baden
AWO investiert in neue Vorhaben

02.11.2019
AWO investiert in neue Projekte
Baden-Baden (co) - Die Arbeiterwohlfahrt in Baden-Baden will in den kommenden Jahren kräftig in neue Projekte investieren. Auf dem Plan stehen betreutes Wohnen im Wörthböschel und der Bau eines Pflegeheims. Kürzlich wurden langjährige Mitglieder geehrt (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rund 71 Prozent der Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage mit der Amtsführung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zufrieden. Sie auch?

Ja, sehr.
Ja.
Eher nicht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz