www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Bike Marathon fällt wegen Naturschutz aus
Bike Marathon fällt wegen Naturschutz aus
07.11.2019 - 13:50 Uhr
Kirchzarten (lsw) - Der populäre Black Forest Ultra Bike Marathon zwischen Kirchzarten und Feldberg fällt im kommenden Jahr dem Auerhuhn zum Opfer. Die Behörden genehmigten das Mountainbike-Rennen nicht, da viele Strecken durch neu ausgewiesene Wildtier- und Vogelschutzgebiete führten, teilten die Veranstalter mit.

In diesem Jahr hatte das Rennen bereits nur aufgrund einer Ausnahmegenehmigung und mit Auflagen stattgefunden. Zu der Veranstaltung kommen jedes Jahr rund 5.000 Mountainbiker. Schon 2002 und 2014 war das größte Schwarzwälder Breitensport-Abenteuer ausgefallen.

"Im letzten Jahr wurden die Wildtier- und Vogelschutzgebiete im Schwarzwald deutlich vergrößert", begründete Benjamin Rudiger, der Geschäftsführer des Black-Forest-Ultra-Bike-Marathons, die Absage. Die habe die Planung deutlich erschwert. Nun sei es "ein schwerer Schlag für das Organisationskomitee und die vielen helfenden Vereine, dass der beliebte Black Forest Ultra Bike Marathon 2020 nicht stattfinden kann".

Man hoffe, in zwei Jahren mit Änderungen in Termin und Strecke erneut ein Rennen auf die Beine zu stellen, teilten die Veranstalter auf ihrer Homepage mit. "Wichtig ist uns dabei, dass die Seele unserer regional so bedeutenden Veranstaltung erhalten bleibt - auch wenn Strecken- oder Terminänderungen notwendig sind."

Das Auerhuhn ist in Deutschland vom Aussterben bedroht. Im Schwarzwald geht der Bestand seit rund 100 Jahren zurück. Das Töten eines Tiers ohne vernünftigen Grund ist laut Tierschutzgesetz verboten. Es drohen demnach bis zu drei Jahre Haft oder Geldstrafen.

Foto: red/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Koblenz
Zweite Rheinbrücke: Klage überwiegend abgelehnt

06.11.2019
Zweite Rheinbrücke: Klage abgelehnt
Koblenz (dpa) - Im Rechtsstreit um den Bau einer zweiten Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe hat das Oberverwaltungsgericht in Koblenz eine Klage überwiegend abgelehnt. Diese sei nur teilweise begründet. Der BUND will weitere Schritte prüfen (Foto: dpa). »-Mehr
Elchesheim
Schädlingsbekämpfer droht hohes Bußgeld

31.10.2019
Hornissen getötet: Bußgeldverfahren
Elchesheim (as) - Hornissen sind streng geschützt, ein Nest darf nicht einfach entfernt werden. So wird jetzt ein Bußgeldverfahren gegen den Schädlingsbekämpfer eingeleitet, der in Elchesheim-Illingen die in einem ausgehöhlten Baumstumpf beheimateten Tiere vergiftet hat (Foto: Deible). »-Mehr
Rastatt
Frohe Botschaft: Kreisumlage sinkt

29.10.2019
Weniger Kreisumlage
Rastatt (red ) - Erfreut haben die Oberbürgermeister und Bürgermeister des Landkreises bei der Herbstversammlung im Landratsamt die Botschaft vernommen, dass die Landkreisverwaltung den Hebesatz der Kreisumlage um einen Prozentpunkt auf 29 Prozentpunkte senken will (Foto: av) »-Mehr
Rastatt
Blitzer-Praxis auf dem Prüfstand

23.10.2019
Blitzer-Praxis auf Prüfstand
Rastatt (ema) - Darf die Kreisverwaltung bei der Tempoüberwachung auf den Straßen im Landkreis sich einer Privatfirma bedienen, obwohl es sich beim Blitzen um eine hoheitliche Aufgabe handelt? Mit dieser Grundsatzfrage muss sich das Rastatter Amtsgericht befassen (Foto: av). »-Mehr
Durmersheim
Behörde sieht keine Verstöße

19.10.2019
Behörde sieht keine Verstöße
Durmersheim (sawe) - Im Fall der zwei toten Rabenvögel, die wie an einem Galgen auf einem Feld aufgehängt waren, steht jetzt das Ergebnis fest: Es liege weder ein jagdrechtlicher noch ein naturschutzrechtlicher Verstoß vor, zu diesem Schluss kommt das Landratsamt (Foto: av/pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rund 71 Prozent der Bundesbürger sind laut einer aktuellen Umfrage mit der Amtsführung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zufrieden. Sie auch?

Ja, sehr.
Ja.
Eher nicht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz