https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Rastatt: Zwischen den Jahren nur in Bereitschaft
Rastatt: Zwischen den Jahren nur in Bereitschaft
24.12.2019 - 08:10 Uhr
Rastatt (red) - Die Stadtverwaltung Rastatt ist mit Ausnahme der kulturellen Einrichtungen von Dienstag, 24. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar, geschlossen. Für unaufschiebbare Anliegen werden laut städtischer Pressemitteilung zu folgenden Zeiten Bereitschaftsdienste eingerichtet:

Der Servicebereich des Bürgerbüros ist geöffnet am Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, jeweils von 9 bis 12 Uhr; unter (07222) 9727110 erreichbar.

Aufgabengebiete Wohnungsbindung, Wohnberechtigungsscheine, Grundbucheinsichtsstelle und Rentenstelle sind nicht besetzt. Das Standesamt ist zur Beurkundung von Sterbefällen geöffnet am Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, jeweils von 9 bis 12 Uhr. Erreichbar unter (07222) 972-7154.

Die Feuerwehr hält den normalen Dienstbetrieb aufrecht.

Der Kundenbereich Friedhöfe (Wald- und Stadtfriedhof) mit dem Büro am Waldfriedhof ist am Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, von 8 bis 12 Uhr, geöffnet.

Der Reisigplatz in der Kernstadt ist zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Die Entgegennahme von Elektroschrott auf dem Gelände der Oberwaldstraße findet statt. Geschlossen bleiben auch die Reisigplätze in Ottersdorf und Rauental, diejenigen in Niederbühl, Plittersdorf und Wintersdorf haben zu den üblichen Zeiten geöffnet: In Plittersdorf samstags von 8 bis 13 Uhr, in Niederbühl samstags von 10 bis 14 Uhr und in Wintersdorf samstags 11 bis 15 Uhr sowie freitags 15 bis 17 Uhr.

Die Stadtbibliothek ist von Montag, 23. Dezember, bis Mittwoch, 1. Januar, zu. Der Medienrückgabekasten im Durchgang zum Innenhof ist ab Montag, 23. Dezember, 18 Uhr, bis Donnerstag, 2. Januar, 8 Uhr, geschlossen. Über www.onleihe.de/more können rund um die Uhr E-Medien heruntergeladen werden.

Das Stadtmuseum und die Städtische Galerie Fruchthalle sind am Dienstag, 24. Dezember, sowie am Montag, 30., und Dienstag, 31. Dezember, geschlossen, am ersten und zweiten Weihnachtstag von 11 bis 17 Uhr und von Freitag, 27. Dezember, bis Samstag, 28. Dezember, von 12 bis 17 Uhr geöffnet, am Sonntag, 29. Dezember, und am Mittwoch, 1. Januar, von 11 bis 17 Uhr. Die Historische Bibliothek ist am 1. und 2. Weihnachtstag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Das Riedmuseum bleibt geschlossen.

Symbolfoto: Fank Vetter/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ötigheim
Uwe bekommt beim Erzählen feuchte Augen

24.12.2019
Besuch in Uwes Waldhütte
Ötigheim (sl) - Es gibt Geschichten, die sind traurig und schön zugleich. Dazu gehört die des Wohnsitzlosen Uwe aus Ötigheim, der in einer Waldhütte lebt und dieses Jahr viel Hilfsbereitschaft erfahren hat. Wo die Hütte ist, soll geheim bleiben. Aber das BT durfte ihn besuchen (Foto: sl). »-Mehr
Rastatt
Überwältigt und doch enttäuscht

24.12.2019
Aktion für Obdachlose
Rastatt (ema) - Die Initiatoren einer Spendenaktion mit Weihnachtsmarktstand für Obdachlose haben in den vergangenen Wochen viel Unterstützung erfahren. Ein wenig enttäuscht sind sie jedoch, weil sich am Stand selbst keine Bedürftigen blicken ließen (Foto: ema). »-Mehr
Kuppenheim
Murgtalstraße: Happy-End vor Weihnachten

24.12.2019
Happy-End vor Weihnachten
Kuppenheim (sawe) - Happy-End kurz vor Weihnachten: Zwei Frauen mit Pflegegrad, denen der Mietvertrag für ein städtisches Wohnhaus in Kuppenheim fristgerecht gekündigt worden war, konnten nach mehrmonatiger intensiver Suche anderweitig untergebracht werden (Foto: sawe). »-Mehr
Baden-Baden
Die kleine ´Kira´ ernennt sich selbst zur Wachhündin

24.12.2019
Viele Tiere finden neues Zuhause
Baden-Baden (hez) - Ein dreifach kräftiges "Miau" für die BT-Leser. Im Rahmen der Aktion "Wer will mich haben?" konnten in diesem Jahr 78 Prozent der vorgestellten 60 Tierheim-Bewohner ein neues Zuhause finden. Und darunter waren diesmal besonders viele Katzen (Foto: zei). »-Mehr
Elchesheim
´Ich habe wenigstens ein klein bisschen geholfen´

24.12.2019
Hilfseinsatz im Camp auf Samos
Elchesheim-Illingen (mak) - Jürgen Deck aus Elchesheim-Illingen war im November zwei Wochen lang in einem Flüchtlingscamp auf Samos als Freiwilliger für die Nichtregierungsorganisation "Refugee4Refugees", um zu helfen. Im BT berichtet er von seinem Einsatz (Foto: privat). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Der Bundestag lehnt die Widerspruchslösung ab. Damit bleiben Organspenden weiter nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt. Finden Sie diese Entscheidung richtig?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz