https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Mehr Wohngeld für mehr Personen ab 1. Januar
Mehr Wohngeld für mehr Personen ab 1. Januar
27.12.2019 - 11:41 Uhr
Stuttgart (lsw) - Von der zum 1. Januar 2020 wirkenden Wohngelderhöhung profitieren nach den Worten von Landesbauministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) nicht nur bisherige Bezieher. Es werde auch die Reichweite des Wohngeldes erhöht.

Das komme vor allem Familien und Rentnern mit geringem Einkommen zugute. Es könnten etwa 20.000 zusätzliche Haushalte im Land einen Erstantrag stellen, teilte die CDU-Politikerin am Freitag in Stuttgart mit.

Mit Wohngeld werden einkommensschwache Haushalte unterstützt. Bund und Länder tragen die Kosten je zur Hälfte. Die CDU-Politikerin sagte weiter, es sei gut, dass einkommensschwache Haushalte bei den Wohnkosten künftig stärker entlastet würden. "Durch die in den vergangenen Jahren gestiegenen Wohnkosten und Verbraucherpreise, insbesondere in den Ballungsräumen im Land, war die Höhe des Wohngeldes nicht mehr ausreichend und angemessen. Mit der bevorstehenden Erhöhung wird dieser Anstieg nun wieder ausgeglichen."

Das Wohngeld wird laut Mitteilung für einen Zwei-Personen-Haushalt beispielsweise von 145 Euro auf 190 Euro im Monat erhöht. Dies entspricht einer Steigerung von rund 30 Prozent. Nach Berechnungen im Auftrag des Bundesinnenministeriums sollen rund 660.000 Haushalte in Deutschland von der Reform profitieren, darunter 180.000 Haushalte, die derzeit kein Wohngeld erhalten.

Foto: Marijan Murat/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Pforzheim
Polizei im Land bekommt neue Struktur

27.12.2019
Neue Struktur für Landespolizei
Pforzheim (lsw) - Die Struktur der Polizei in Baden-Württemberg wird reformiert: Das Polizeipräsidium Tuttlingen wird aufgelöst, der Zuschnitt der Präsidien in Karlsruhe, Konstanz und Reutlingen verändert und es werden neue Präsidien in Pforzheim und Ravensburg geschaffen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Berlin
Umfrage: Nur zwei enge Freunde

27.12.2019
Umfrage: Nur zwei enge Freunde
Berlin (dpa) - Eine Mehrheit der Erwachsenen in Deutschland hat höchstens zwei enge Freunde. Das geht aus einer Yougov-Umfrage hervor. Darin sagten 40 Prozent, sie hätten nur ein bis zwei enge Freunde, also vertraute Personen, die ihnen nahestehen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Irgendjemanden kennt man hier immer

27.12.2019
Feiern an Heiligabend
Rastatt (sb) - Handys werden gezückt, Selfies gemacht und Kontaktdaten ausgetauscht. Die Stimmung an Heiligabend in der Innenstadt ist mittags entspannt. Während einige Passanten noch letzte Erledigungen machen, wird in Herren- und Schiffstraße bereits kräftig gefeiert (Foto: sb). »-Mehr
Gaggenau
´Zehn Murgtäler ergeben 20 Bands´

27.12.2019
Volle Hütte bei Christgenau
Gaggenau (co) - Dem Teeniealter schon etwas länger entwachsene Gaggenauer bilden den größten Teil des Publikums bei Christgenau. Wie es das wechselhafte Wetter zuließ, wurde drinnen und draußen im Innenhof gefeiert, wo Grillwürstchen, Glühwein und ein Bierstand lockten (Foto: co). »-Mehr
Bühl
´Wir müssen auf Sicht fahren´

27.12.2019
"Wir müssen auf Sicht fahren"
Bühl (red) - Das neue Jahr startet in Bühl unter schwierigen Vorzeichen: Die angespannte Haushaltslage dürfte auch die kommenden Monate prägen. Die Fragen der BT-Redakteure Sarah Reith und Joachim Eiermann hat Oberbürgermeister Hubert Schnurr beantwortet (Foto: bema). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die SPD möchte die Kita-Gebühren in Baden-Württemberg abschaffen und dafür eine Volksabstimmung durchsetzen. Wie würden Sie sich bei dem Votum entscheiden?

Für die Abschaffung.
Gegen die Abschaffung.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz