https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Premiere beim Wiener Opernball
Premiere beim Wiener Opernball
11.01.2020 - 17:29 Uhr
Fellbach/Wien (lsw) - Erstmals in der Geschichte des Wiener Opernballs tanzen in diesem Jahr zwei Frauen als Debütantenpaar den Eröffnungswalzer mit. Die 21 Jahre alte Sophie Grau aus Fellbach (Rems-Murr-Kreis) und die 22-jährige Iris Klopfer aus Ludwigsburg hatten sich vor einigen Monaten um eine Teilnahme beworben und wurden von den Organisatoren der traditionsreichen Veranstaltung am 20. Februar akzeptiert.

"Die Voraussetzung, einen Linkswalzer tanzen zu können, ist erfüllt", teilte die Pressestelle der Wiener Staatsoper auf Anfrage mit. Die beiden heterosexuellen Freundinnen möchten mit ihrer Teilnahme für eine Chancengleichheit von gleichgeschlechtlichen Paaren bei konservativen Veranstaltungen werben.

Lackschuhe, Frack und keine Tattoos

Neben dem Beherrschen des Walzers muss das Paar ebenso wie alle anderen rund 150 Debütantenpaare noch zahlreiche weitere Voraussetzungen erfüllen: So muss eine der beiden einen Frack und schwarze Lackschuhe, ihre Partnerin ein weißes Abendkleid sowie eine fest vorgeschriebene Tiara im Haar tragen. Tattoos dürfen nicht sichtbar sein. Mit etwa 5.000 Teilnehmern gilt der Wiener Opernball als gesellschaftlicher Höhepunkt der Ballsaison.

Das Foto zeigt Sophia Grau, die sich bei einem Herrenausstatter einen Frack aussucht: Tom Weller/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Gelungene Imagewerbung für das Handwerk

11.01.2020
Auszeichnung für junge Handwerker
Bühl (jo) - Im festlichen Rahmen des städtischen Neujahrsempfangs ist in Bühl jetzt erstmals der Förderpreis "Junges Handwerk" an engagierte Nachwuchskräfte vergeben worden. Die städtischen "Oscars" gehen an Tim Bauer, gefolgt von Simone Falk und Laura Lang (Foto: bema). »-Mehr
Rastatt
Gesuchtes Lösungswort:

09.01.2020
Reges Interesse an Silvesterrätsel
Rastatt (red) - Zum Jahreswechsel durfte unter den BT-Lesern wieder das Rätselfieber ausbrechen. 286 Einsendungen sind nach Veröffentlichung des Silvesterrätsels der Lokalredaktion Rastatt eingegangen. Alle fanden das korrekte Lösungswort heraus: Landesgartenschau (Foto: ema). »-Mehr
Baden-Baden
Eine Gesellschaft, die auf Lügen basiert

09.01.2020
Verbissener Kampf um Machterhalt
Baden-Baden (marv) - Einen echten Klassiker inszeniert Regisseur Harald Fuhrmann aktuell mit "Hamlet" am Theater Baden-Baden. Die Zuschauer erwarte "ein verbissener Kampf um Machterhalt, in dem Macht und Empathie abwesend sind", so Fuhrmann (Foto: Lauser). »-Mehr
Iffezheim
Bürgermedaille erstmals verliehen

09.01.2020
Premiere für Bürgermedaille
Iffezheim (mak) - Die neu geschaffene Bürgermedaille der Gemeinde Iffezheim feierte beim Neujahrsempfang in der Festhalle Premiere: Bürgermeister Christian Schmid verlieh sie an elf Personen, die sich durch ihr ehrenamtliches Engagement hervorgetan haben (Foto: mak). »-Mehr
Lichtenau
Die Sterne vom Bühnenhimmel geholt

07.01.2020
Neujahrskonzert zum 110-jährigen
Lichtenau (ar) - Das Neujahrskonzert der Trachtenkapelle Lichtenau hat am Samstag die Feierlichkeiten zum 110-jährigen Bestehen der Kapelle eröffnet. Erstmals moderierte Marion Simeth durch das Programm, das Dirigent Andreas Rauber zusammengestellt hatte (Foto: A. Gangl). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

In Genf werden Verkehrsschilder installiert, auf denen auch Senioren, Frauen und Paare abgebildet sind. Würden Sie sich solche Schilder auch in Deutschland wünschen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz