https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Sammlung von Weihnachtsbäumen
Sammlung von Weihnachtsbäumen
13.01.2020 - 16:53 Uhr
Rastatt (red) - Im Auftrag der Stadt Rastatt startet in dieser Woche die kostenlose Abholung der alten Weihnachtsbäume im Stadtgebiet und den Ortsteilen. An speziell beschilderten Sammelplätzen können die vollständig abgeschmückten Weihnachtsbäume noch bis Donnerstag, 30. Januar, abgelegt werden.

Wie die städtische Pressestelle informiert, erfolgen die Abholungen an zwei Tagen: am Freitag, 17. Januar - hier war zunächst fälschlicherweise Montag, 13. Januar, kommuniziert worden - und am Freitag, 31. Januar. Die Stadt bittet dringend darum, die Sammelplätze zu beachten und die Weihnachtsbäume nicht an anderen Stellen abzulegen.

Plätze mit Tannenbaum-Zeichen versehen

Die Plätze sind gekennzeichnet durch eine Tafel mit einem aufgezeichneten Tannenbaum. Bitte die Bäume so lagern, dass es keine Behinderungen für Fußgänger oder den Straßenverkehr gibt. Zudem gilt: Die Ablageplätze sind ausschließlich für Weihnachtsbäume bis zu einer Höhe von zwei Metern vorgesehen. Hausmüll oder sonstige Abfälle dürfen dort nicht deponiert werden. Die alten Weihnachtsbäume müssen vollständig abgeschmückt und dürfen nicht in Plastiksäcken oder -netzen verpackt sein. Sonstiger Baum- und Strauchverschnitt darf ebenfalls nicht abgelegt werden.

Nachfolgend eine Übersicht aller Sammelplätze:

Innenstadt und Bahnhofsgebiet: Murgstraße, Oranger Platz.

Kapellenstraße, Grünfläche linke Seite Murgpark.

Stadtteil Zay: Am Hasenwäldchen / Florastraße: an der Grünanlage auf der Rasenfläche.

Am Gedenkstein: neben dem Spielplatz.

Kreutzerstraße: Denkmal

Beethovenstraße / Biblisweg: am Ballspielplatz.

Bittlerweg / Lilienweg: neben dem Kinderspielplatz.

Stadtteil Röhrig:

Verbindungsweg Josef-Loreye-Straße, in der Nähe des Fernmeldegebäudes.

Stadtteil Rheinau / Oberwald:

Wilhelm-Busch-Straße / Ecke Oberwaldstraße: in der Senke.

Buchenstraße / Ecke Oberwaldstraße: in der Senke.

Rheinauer Ring / Josef-Kilmarx-Straße: beim Kinderspielplatz.

Freifläche zwischen Josef-Kilmarx-Straße und Lorenz-Brentano-Straße.

Augustavorstadt / Friedrichsfeste:

Am Grün: auf dem Grünstreifen bei Haus-Nummer 4.

Friedrichring: Festplatz / Ecke Lessingstraße.

Stadtteil Dörfel:

Kinderspielplatz Schwanengarten.

Leopoldplatz: Friedrich-Ebert-Straße / Parkplatz.

Stadtteil Siedlung / Münchfeld:

Münchfeldstraße: neben dem Kinderspielplatz.

Münchfeld: Grundstück Ecke Neckarstraße / Donaustraße.

B 3: Anlage an der ehemaligen französischen Kaserne (Haus der Vereine).

Stadtteil Industrie / Beinle:

Rauentaler Straße / Transformatorenhaus (Steingerüst).

Finkenstraße, Grünfläche am Pumpwerk.

Niederbühl: Murgtalstraße 57, Einfahrt altes Feuerwehrgerätehaus.

Förch: Platz vor der Festhalle.

Ottersdorf: Hanfstraße am Sportplatz.

Wintersdorf: Feuerwehrgerätehaus.

Plittersdorf: Orchideenstraße / Tullastraße (gegenüber dem Kindergarten).

Rauental: Parkplatz bei Oberwaldhalle.

Foto: Stadt Rastatt

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Winterthur
Unscheinbares von zentraler Bedeutung

04.01.2020
Bibelgeschichte als Randgeschehen
Winterthur (hdf) - In der Sammlung Reinhart in Winterthur ist das Gemälde "Anbetung der Heiligen Drei Könige im Schnee" zu sehen. Es verlagert die biblische Geschichte von Bethlehem in ein flämisches Dorf und lässt sie zum Randgeschehen werden (Foto: Sammlung Oskar Reinhart). »-Mehr
Weimar
Denkfabrik für Politik und Gesellschaft

02.01.2020
Forschen und diskutieren
Weimar (red) - Schon bei ihrem Antritt als Präsidentin der Klassik Stiftung Weimar hatte Ulrike Lorenz (Foto: Reichel/dpa) angekündigt, Digitalisierung zur Chefsache zu machen. Jetzt stellt die frühere Leiterin der Mannheimer Kunsthalle Pläne für eine digitale Forschungsplattform vor. »-Mehr
Basel
Zementierte Machtverhältnisse

28.12.2019
Politische Kunst in Basel
Basel (red) - Weniger schöne als kritische Kunst: In der Ausstellung "Circular Flow" im Kunstmuseum Basel geht es bis 3. Mai 2020 um Ausbeutung, Kolonialismus und Migration. Simon Dennys Käfig entstand nach einer nicht umgesetzten Idee von Amazon: der Arbeiter in Käfighaltung? Foto G. Folly. »-Mehr
Rastatt
´Einfach den Karl May gemacht´

28.12.2019
"Einfach den Karl May gemacht"
Rastatt (galu) - Sein Interesse am Verbrechen hat Axel Aschenberg während seiner kaufmännischen Ausbildung entdeckt, darum beschloss er, im Anschluss Jura zu studieren. Nun hat er seinen ersten Kriminalroman, "Ein Date zu viel", veröffentlicht und lädt zu einer Lesung (Foto: dm). »-Mehr
Rastatt
Überwältigt und doch enttäuscht

27.12.2019
Aktion für Obdachlose
Rastatt (ema) - Die Initiatoren einer Spendenaktion mit Weihnachtsmarktstand für Obdachlose haben in den vergangenen Wochen viel Unterstützung erfahren. Ein wenig enttäuscht sind sie jedoch, weil sich am Stand selbst keine Bedürftigen blicken ließen (Foto: ema). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz