Neue Stadtführung zum Thema Welterbe: Monatlicher Rundgang ab Januar

Neue Stadtführung zum Thema Welterbe: Monatlicher Rundgang ab Januar

Baden-Baden (red) - Ab Januar gibt es in der Kurstadt eine neue Stadtführung mit dem Thema "Baden-Baden auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe". Dies teilt die Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH (BBT) mit.

Baden-Baden ist auf dem Weg zum Welterbe und wird seit Sommer 2014 gemeinsam mit zehn weiteren europäischen Kurstädten unter dem Titel "Great Spas of Europe" auf der Vorbereitungsliste der Unesco geführt. Ein Arbeitskreis aus Stadtführern hat die neue Themenführung erarbeitet und Guides speziell für die Führung geschult. Insgesamt mehr als 20 der zertifizierten Baden-Badener Stadtführer stehen nun hierfür bei der BBT zur Verfügung.

Themenstadtführung dauert zwei Stunden

Die etwa zwei Stunden dauernde Themenstadtführung beschäftigt sich mit den festgelegten Kriterien im Rahmen der Bewerbung, dem materiellen und immateriellen Erbe der Stadt: von der reichen Kulturgeschichte seit der Antike über die Glanzzeit als "Sommerhauptstadt Europas" im 19. Jahrhundert bis zu dem heute noch sichtbaren Einfluss auf das Stadtbild. Für Gruppen ist die Themenstadtführung zum Welterbe ab sofort buchbar. Infos und Buchungen sind unter der Telefonnummer (0 72 21) 27 52 56 möglich.

Regelmäßiges Angebot am ersten Samstag im Monat

Ab Januar bietet die BBT zudem regelmäßig diese Welterbe-Führung für Bürger und Gäste Baden-Badens an. Diese findet jeweils am ersten Samstag des Monats ab 14 Uhr statt, erstmals also am 6. Januar 2018. Eine Voranmeldung ist unter Telefon (0 72 21) 27 52 00 notwendig.

Die Teilnahmegebühr beträgt laut Mitteilung acht Euro pro Person. Treffpunkt mit dem Gästeführer ist vor der Trinkhalle. Tickets zur ersten Welterbe-Führung am 6. Januar 2018 sind direkt vor Ort an der Tourist-Information in der Trinkhalle erhältlich.

Symbolfoto: Krekel

zurück