Zu dicht aufgefahren: Unfall auf A5

Zu dicht aufgefahren: Unfall auf A5

Rastatt (red) - Auf der A5 kam es am Montagnachmittag zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Süd und -Nord zu einem Auffahrunfall, bei dem eine 22-Jährige verletzt wurde.

Vermutlich aufgrund eines zu geringen Sicherheitsabstands kollidierte eine 52-jährige VW-Fahrerin mit dem vor ihr fahrenden Skoda. Der Fahrer hatte wegen des stockenden Verkehrs abbremsen müssen. Nach Polizeiangaben wurde hierbei die 22-jährige Beifahrerin des VW leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Autos beträgt rund 10.000 Euro.

Symbolfoto: dpa

zurück