Empfang für Weltmeister Kevin Gallas

Empfang für Weltmeister Kevin Gallas

Baden-Baden (nie) - Ausnahmslos strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein: So wurde Kevin Gallas am Freitag im Baden-Badner Rathaus empfangen. Und das aus gutem Grund, denn am vergangenen Samstag hat sich der 21-jährige Kurstädter zum Super-Enduro-Weltmeister in der Juniorenklasse gekrönt. Super-Enduro gehört zu den Motorsportdisziplinen, die im Gelände ausgetragen werden. Beim letzten WM-Lauf im schwedischen Lidköping gelang es Gallas, alle drei Rennen zu gewinnen. "Das ist nicht nur ein Weltmeistertitel, sondern auch ein herausragendes Ergebnis", stelle Bürgermeister Roland Kaiser die außerordentliche Souveränität des Sportlers heraus.

Zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt

Auch Ralph Oberle und Michael Haas vom Motorrad-Club Baden-Baden (MCBB) zeigten sich mächtig stolz auf den ersten Weltmeister des Vereins, in dem Gallas im zarten Alter von vier Jahren die Leidenschaft fürs Motorradfahren entdeckte. Schon damals habe man gesehen, dass Gallas ein Ausnahmetalent sei, sagte Haas. Oberle und Haas überreichten dem 21-Jährigen einen Ehrenpokal und ernannten ihn zum Ehrenmitglied des Vereins. Zwar sei er es, der den weltmeisterlichen Lauf hingelegt habe, meinte Gallas, und doch seien alle Teil des Erfolgs, die ihn unterstützt haben. So bedankte er sich neben dem MCBB bei den Motorradclubs aus Herbolzheim und Neusatz, dem ADAC Südbaden, seinen Mechanikern, Sponsoren und bei seiner Familie. "Alleine wäre das nicht möglich", freute sich der Weltmeister.

Foto: Ernst

zurück