Flüchtlingskinder aus dem Murgtal musizieren

Flüchtlingskinder aus dem Murgtal musizieren

Gaggenau (red) - "Ankommen" heißt es seit Oktober 2016 für Flüchtlingskinder von zwölf bis 15 Jahren aus Gaggenau, Gernsbach und Forbach. Das Projekt wurde vom Verein "Lebenswertes Murgtal" ins Leben gerufen. Heute, 2. Juni, präsentieren sie sich ab 10 Uhr am Josef-Treff in Gaggenau.

Unter anderem wurde unter pädagogischer Leitung von Jessica Scherer (Theaterpädagogin) ein Theaterstück entwickelt. Die "Von-Drais-Ganztagesschule" aus Gernsbach ist Projektpartner und Örtlichkeit der Übungsstunden. Projektziel war die Aufführung eines Schattentheaterschauspiels anlässlich der Integrationstage des Landkreises Rastatt. Es hatte Premiere am 18. September an der Von-Drais-Schule.

Um eine Nachhaltigkeit zu erreichen und die Integration weiter zu fördern war eine Fortsetzung vorgesehen. Da viele der Kinder musikalische Fähigkeiten besitzen und diese auch gerne vertiefen würden, kam die Idee auf, mit den Kindern musikpädagogisch weiterzuarbeiten.

Wesentlicher Kooperationspartner ist die Musikschule Murgtal in Gernsbach. Dort finden wöchentliche Übungs-stunden unter fachlicher Anleitung statt. Durch die Pädagogen der Musikschule werden die Kinder an die Musik und an Instrumente herangeführt, die sie gerne erlernen würden. Rhythmusinstrumente stehen zunächst im Vordergrund.

Finanzierung des Projekts

Die Ausstattung der Teilnehmer mit den entsprechenden Instrumenten liegt in den Händen der Musikschule. Die Gesamtfinanzierung liegt in den Händen des Präventionsvereins. Die Fachkräfte der Musikschule werden im Rahmen ihrer Anstellung an der Musikschule vergütet. Die Musikschule stellt diese Kosten dem Präventionsverein monatlich in Rechnung.

Der Verein "Lebenswertes Murgtal - Verein für Prävention und Sicherheit" wurde 2002 gegründet. Die Initiative ging vom Polizeirevier Gaggenau aus. Hintergrund war die zeit- und personalintensive Präventionsarbeit, die bis dato vom Polizeirevier geleistet wurde. Ziel war eine Vernetzung mit weiteren Akteuren in der Region und eine Bündelung im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers.

Archivfoto: vgk

zurück