Tullastraße wird wieder angefahren

Tullastraße wird wieder angefahren

Karlsruhe (red) - Die Haltestelle Tullastraße in der Durlacher Allee ist nach ihrem barrierefreien Umbau nahezu fertig und wird ab kommendem Montag, 11. Juni, 10 Uhr, wieder angefahren. Die Ersatzhaltestelle einige Hundert Meter weiter im Osten werde dann aufgelöst, teilten die Verkehrsbetriebe Karlsruhe am Donnerstag mit.

Für die zwei unterschiedlichen Haltebereiche (Stadtbahn und Straßenbahn) pro Seite wird es jeweils einen eigenen Fahrgastinformationsanzeiger (DFI) geben, der auch nur die Ankunft jener Bahnen beauskunftet, die tatsächlich an dieser Position halten. Vier Wartehäuschen auf jeder Seite bieten Unterstand bei Regen und eine Sitzgelegenheit.

Weiterhin Beeinträchtigungen im Straßenverkehr

Mit dem Umbau der Haltestelle, der vorherigen Verlegung neuer Gas-, Fernwärme-, Wasser- und Abwasserleitungen und einem kompletten Untergrund- und Schienenwechsel, haben die VBK auch die Einfahrt in den Betriebshof auf jetzt zwei Gleisen (zuvor eingleisig) komplett neu gebaut. Es wurden zudem bereits jetzt die Sperrung genutzt, um vorbereitende Untergrundarbeitenfür den geplanten Neubau der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) in unmittelbarer Nachbarschaft zur Haltestelle durchzuführen. In den kommenden Wochen finden unter laufendem Betrieb noch letzte Kabelverlegearbeiten an der Haltestelle statt. Die Einschränkungen für den Pkw-Verkehr in Richtung Innenstadt bleiben noch bestehen.

Foto: VBK

zurück