Bekannter Organist spielt in seiner Heimat

Bekannter Organist spielt in seiner Heimat

Gaggenau (red) - Seit 20 Jahren erklingt die Hartwig-Späth-Orgel in der evangelischen Markuskirche in Gaggenau. Aus diesem Anlass richtet das Kantorat erstmals internationale Orgelkonzerte aus. Das zweite Konzert in dieser Reihe findet am heutigen Sonntag um 19 Uhr statt. Der Interpret des Abends ist der aus Bad Rotenfels stammende Konzertorganist Heinrich Walther, erläutert Kantor Walter Bradneck.

In der Markuskirche erklingen unter anderem Präludium und Fuge Es-Dur von Johann Sebastian Bach, Choralvorspiele von Johannes Brahms, Orgelwerke von Franz Liszt und die Sonate C-Moll (über den Text des 94. Psalms) von Julius Reubke. Der Einlass ist um 18.30 Uhr. Karten gibt es für zwölf und acht Euro nur an der Abendkasse.

Walther studierte Kirchenmusik und Klavier and der Musikhochschule Freiburg, am Conservatoire de Toulouse und später an der Southern Methodist University in Dallas. Er war Preisträger bei Wettbewerben in San Antonio/USA und Nürnberg.

Foto: Kleinefenn

zurück