Fahrverbote Stuttgart möglicherweise zum 1. Januar 2019

Fahrverbote Stuttgart möglicherweise zum 1. Januar 2019

Stuttgart (lsw) - Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge in Stuttgart kommen möglicherweise zum 1. Januar nächsten Jahres. In der grün-schwarzen Landesregierung kursiert nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur jedenfalls dieses Datum für Verbote für Diesel bis einschließlich der Euronorm 4.

Wie mit Diesel der neueren Abgasnorm 5 umgegangen werden soll, ist noch weitgehend offen. Verbote sollen hier möglichst vermieden werden - doch ob dies angesichts des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts möglich ist, hängt auch von der Wirkung eines Maßnahmenpaketes zur Luftreinhaltung ab, das die Landesregierung vor der Sommerpause schnüren will.

Fahrspur für Busse und Elektrofahrzeuge

An diesem Dienstag kommt in Stuttgart wieder eine kleine Koalitionsrunde zusammen. Beraten werden soll über mögliche Ausnahmen von Fahrverboten und konkrete Maßnahmen für saubere Luft. Dazu könnten ein besserer ÖPNV, Radschnellwege, Verkehrsverstetigungen und eine bessere Parkraumbewirtschaftung gehören. Bereits am Wochenende war bekanntgeworden, dass eine Spur allein für Busse und Elektrofahrzeuge rund um das Neckartor auf der feinstaubgeplagten Bundesstraße 14 eingerichtet werden könnte. Die Stadt Stuttgart ist allerdings skeptisch, weil sie zusätzliche Staus befürchtet.

Foto: dpa

zurück