ADFC codiert Fahrräder

ADFC codiert Fahrräder

Rastatt (red) - Fahrraddiebstahl ist ein Problem, in Rastatt und anderswo. Als Prävention empfiehlt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die Fahrradcodierung, bei der der Name des Besitzers und dessen Wohnort als Code auf dem Fahrradrahmen angebracht werden.

Das ehrenamtliche ADFC-Team bietet am heutigen Samstag auf dem Rastatter Marktplatz von 10 bis 12 Uhr daher eine Codierung an. Fahrraddiebe werden so abgeschreckt, denn es ist ein Leichtes, das Fahrrad dem rechtmäßigen Besitzer zuzuordnen, so der ADFC in seiner Pressemitteilung.

Die Polizei erkennt anhand des Zifferncodes den Eigentümer des Fahrrads und kann ihn informieren, wenn das Rad gefunden wird. Der ADFC setzt die moderne Prägetechnik mit einem Nadelgerät ein, mit dem die Codierer das Metall des Rahmens verdichten. Akkus von Pedelecs können damit ebenfalls codiert werden.

Symbolfoto: dpa

zurück