Stadt sucht Bereitschaftspflegeeltern

Stadt sucht Bereitschaftspflegeeltern

Baden-Baden (red) - Der städtische Pflegekinderdienst des Baden-Badener Jugendamts sucht dringend Familien, Paare und Einzelpersonen, auch Rentner, die sich zutrauen, als Bereitschaftspflegeeltern kurzfristig für in Not geratene Familien und deren jüngere Kinder tätig zu werden.

Die Bereitschaftspflege ist eine besondere Form der Vollzeitpflege in Familien und stets zeitlich begrenzt, bis eine Perspektive für das Kind und seine Familie entwickelt werden konnte, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Die Bereitschaftspflegefamilie ist insbesondere vorgesehen für Kinder unter sechs Jahren, die einen familiären Rahmen benötigen.

Diese Pflege ist beispielsweise erforderlich, wenn eine alleinerziehende Mutter kurzfristig erkrankt und es keine anderweitige Betreuung gibt, wenn die Eltern überfordert sind oder wenn bei Vernachlässigung oder Kindesmisshandlung besondere Schutzmaßnahmen ergriffen werden müssen. Das Jugendamt muss dann zum Wohle des Kindes eine schwerwiegende Entscheidung treffen und das Kind vorübergehend aus der Familie nehmen, um es zu schützen.

Pflegefamilie unterstützt in der Notlage

Gespräche mit den Eltern folgen und es wird gemeinsam nach einer Lösung für das Kind und seine Familie gesucht. Manchmal muss auch das Familiengericht tätig werden und eine Entscheidung herbeiführen. In dieser Zeit ist die Unterstützung durch eine Bereitschaftspflegefamilie für das Kind von herausragender Bedeutung. Sie hilft dem Kind, das Geschehene und die Situation zu verarbeiten und stellt gleichzeitig Normalität in einer Familie her. Dies gibt dem Kind Sicherheit und Schutz.

Bereitschaftspflegeeltern benötigen keine pädagogische Ausbildung, aber ein Herz für Kinder und Freude daran, mit ihnen Zeit zu verbringen und sie zu unterstützen. Der enge Austausch mit dem Jugendamt ist erforderlich.

Tätigkeit wird pauschal honoriert

Auf ihre Aufgaben werden Bereitschaftspflegeeltern in mehreren Abendveranstaltungen vorbereitet. Die Tätigkeit wird honoriert mit einer monatlichen Pauschale für die Bereithaltung und zusätzlichen Tagessätzen, wenn ein Kind aufgenommen wurde. Daneben gibt es einmalige Zuschüsse für die Ausstattung eines Kinderzimmers und eine Babyausstattung.

Um über die Aufgaben einer Bereitschaftspflegefamilie aufzuklären, bietet das städtische Fachgebiet Sozialpädagogische Beratungsdienste am Dienstag, 11. September, um 18 Uhr im Zentrum für Arbeit und Soziales, Gewerbepark Cité 1, eine Infoveranstaltung an. Anmeldungen für die Veranstaltung nehmen Andrea Götz, (07221)931443, E-Mail andrea.goetz@baden-baden.de sowie Anna Kottler, (07221)931466, E-Mail anna.kottler@baden-baden.de, entgegen. Interessierte können sich aber auch direkt unter den Kontaktdaten beim Pflegekinderdienst informieren.

Symbolfoto: dpa

zurück