Bergzeitfahren der RSG Ried Rastatt

Bergzeitfahren der RSG Ried Rastatt

Rastatt (red) - Es ist der Klassiker unter den Bergzeitfahren in Mittelbaden: Das Zeitfahren von der Förcher Kreuzung beim Schloss Favorite hinauf nach Ebersteinburg.

Mehr als harte fünf Kilometer und fast 300 Höhenmeter liegen vor den Radsportlern.

Streckenrekord datiert aus dem Jahr 1989

Noch immer ist der Streckenrekord von Jochen Klebsch aus dem Jahr 1989 ungeschlagen: 11:38 Minuten. Ob ihn dieses Jahr jemand knacken kann? Die Voraussetzungen sind seit der Fahrbahnsanierung so gut wie nie, heißt es in einer Mitteilung der RSG Ried Rastatt (Foto: RSG Ried Rastatt).

Los geht es am Samstag, 15. September, um 14 Uhr. Im Minutenabstand gehen die Fahrer auf die Strecke.

Teilnahmemöglichkeit besteht für jedermann. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.rsg-ried-rastatt.de

zurück