Stuttgarter "Tatort" - Lannert und Bootz unter Okkultisten

Stuttgarter 'Tatort' - Lannert und Bootz unter Okkultisten

Stuttgart (lsw) - Der Autor Michael Glasauer hat sich für seine "Tatort"-Premiere einiges einfallen lassen. Im ersten Fall nach seinem Drehbuch müssen die beiden Stuttgarter Kommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) den Tod eines Studenten aufklären, der einem Ritualmord zum Opfer gefallen sein scheint. Seine Leiche ist auf einem einsamen Bergplateau vor den Toren Stuttgarts gefunden worden, inklusive einiger magischer Requisiten, wie der Südwestrundfunk (SWR) am Freitag in Baden-Baden mitteilte.

Dreharbeiten auch in Baden-Baden

Lannert und Bootz forschen deshalb nach Verbindungen zu okkultistischen Kreisen. Tatsächlich behauptet ein Mann, dessen Adresse bei dem Studenten gefunden wurde, er habe den jungen Mann mit einem Schadenszauber verflucht, weil der ihn bestohlen habe.

Wie Drehbuchautor Michael Glasauer hat auch Piotr J. Lewandowski Premiere: Er führt Regie bei dem neuen "Tatort" mit dem Arbeitstitel "Hüter der Schwelle". Die Dreharbeiten rund um Reutlingen sowie in Stuttgart, Baden-Baden und Umgebung dauern noch bis Anfang Oktober. Der Sendetermin steht noch nicht fest.

Foto: dpa

zurück