Wladimir Kaminer liest in Gernsbach

Wladimir Kaminer kommt nach Gernsbach.  Foto: Zintel

Gernsbach (red) - Wladimir Kaminer kommt erneut nach Gernsbach. Am Dienstag, 11. September, liest der Erfolgsautor aus Berlin in der Stadthalle aus seinem jüngsten Werk. Die Veranstaltung der Kulturgemeinde Gernsbach beginnt um 19 Uhr. Der 51-Jährige wurde durch seinen Roman "Russendisko" berühmt. Kaminers hintergründiger Witz und seine Ironie machten ihn zu einem Star der deutschen Literatur.

Der Berliner will dem Publikum aus seiner Geschichtensammlung "Ausgerechnet Deutschland - Geschichten unserer neuen Nachbarn" vorlesen. Mit diesem Erzählband, der auf dem Cover einen Gartenzwerg zeigt, der eine Wasserpfeife raucht, widmet er sich "den neuen Nachbarn, den Flüchtlingen, die allgemein als Syrer bezeichnet werden".

Der Schriftsteller erzählt, wie "die Syrer", die sich häufig als Afghanen oder Iraker entpuppen, nach Deutschland kamen. Trotz dieses ernsteren Themas ist das Buch aber wieder ein "echter Kaminer" geworden - mit Dutzenden kleinen Szenen zu einem großen Thema.

Foto: Zintel

zurück