Blutspende in Rastatt und Bischweier

Blutspendeaktion in Rastatt

Rastatt (red) - 94 Prozent der Deutschen wissen zwar um die Bedeutung von Blutspenden, aber nur etwas mehr als drei Prozent spenden auch regelmäßig Blut. Stehen in den Kliniken nicht täglich 15000 Blutspenden zur Verfügung, können die Patienten nicht mehr versorgt werden.

Um die Versorgung auch weiterhin gewährleisten zu können, bittet der DRK-Blutspendedienst um eine Blutspende am Mittwoch, 12. September, von 14 bis 19 Uhr beim DRK-Ortsverein Rastatt in der Eschenstraße 27. Am 14. September ist dann von 15.30 bis 19.30 Uhr Blutspendeaktion in der Sporthalle Bischweier, Hermann-Föry-Straße 7.

Bis heute, trotz aller modernen Entwicklungen, gibt es keine künstliche Alternative. Viele medizinische Eingriffe und Therapien sind nur möglich, wenn ausreichend Blutkonserven zur Verfügung stehen, heißt es weiter.

Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen. Weitere Informationen stehen im Internet.

www. blutspende.de

Symbolfoto: dpa

zurück