13. Festival der Märchenerzähler im Wilhelm-Hauff-Museum

13. Festival der Märchenerzähler im Wilhelm-Hauff-Museum

Baiersbronn (red) - Hochkarätig kündigt sich das 13. Festival der Märchenerzähler am Donnerstag und Freitag im Baiersbronner Wilhelm-Hauff-Museum an.

Die verantwortlichen Organisatoren, Melanie Waldvogel von der Baiersbronn Touristik und Johannes Smeets vom Heimat- und Kulturverein der Gesamtgemeinde Baiersbronn, sind überzeugt, den Freunden der Märchen und denen, die es noch werden wollen, an beiden Veranstaltungstagen Erzählqualität bieten zu können.

So stehen in diesem Jahr einige professionelle Erzähler im heimeligen Ambiente des Museums auf dem Podium, die auch schon über Radio und Fernsehen ihre Qualitäten nachzuweisen wussten.

Freier Eintritt und musikalische Umrahmung

Vier oder fünf Erzähler werden bei den Abendveranstaltungen in je zwei Auftritten jeweils 15 Minuten erzählen, so dass die Zuhörer ein kurzweiliges Programm erwarten dürfen. Umrahmt werden die Auftritte mit Musik. Der Eintritt ist frei.

Märchenspaziergänge für die ganze Familie

Zudem werden wie im vergangenen Jahr zwei Märchenspaziergänge für die ganze Familie angeboten. Am Donnerstag geht es ins Reichenbachtal und am Freitag zum Sankenbachsee. Start ist jeweils um 14.30 Uhr. Die Teilnahme an den Märchenspaziergängen ist kostenlos, eine Anmeldung ist bis zum Vortag, 12 Uhr, erforderlich.

Infos und Anmeldungen telefonisch bei der Baiersbronn Touristik, (0 74 42) 8 41 40, oder im Wander-Informationszentrum, (0 74 42) 84 14 66.

Symbolfoto: dpa

zurück