15-Jährige erfindet Unfall, um Freund zu schützen

15-Jährige erfindet Unfall, um Freund zu schützen

Bruchsal (red) - Eine 15-Jährige hat am Montag gegenüber der der Polizei angegeben, sie sei in Bruchsal von einem Auto angefahren worden, dessen Fahrer danach flüchtete. Durch die Ermittlungen der Verkehrspolizei nahm der Unfall aber nun eine Wendung.

Denn tatsächlich ist das Mädchen zusammen mit ihrem 16-jährigen Freund auf dessen Roller in den Weinbergen unterwegs gewesen. Dabei stürzten beide und zogen sich Verletzungen zu. Um ihren Freund zu schützen und die Blessuren zu erklären, hat sich der Teenager die angebliche Unfallflucht ausgedacht, teilt die Polizei mit.

Symbolfoto: red

zurück