Junge und Mädchen durch Verkehrsunfälle leicht verletzt

Junge und Mädchen durch Verkehrsunfälle leicht verletzt

Bühl/Rastatt (red) - In Bühl und Rastatt sind am Donnerstagmittag ein zehnjähriges Mädchen und ein Junge angefahren worden. Das Mädchen zog sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Junge wurde ebenfalls nur leicht verletzt. Dies teilte die Polizei mit.

Schülerin übersehen und leicht verletzt

Das Mädchen wurde am Donnerstagvormittag gegen 11.45 Uhr in der Obervogt-Haefelin-Straße (unweit der Weststadt-Grundschule in Bühl) von einem abbiegenden Autofahrer übersehen und touchiert. Durch den darauffolgenden Sturz zog sich die Schülerin leichte Verletzungen zu, die im Anschluss in der Klinik Bühl behandelt werden mussten.

Junge beim Überqueren der Straße von Auto erfasst

Ein 63 Jahre alter Autofahrer hat am Donnerstagmittag einen Jungen in der Ottersdorfer Straße in Rastatt angefahren und hierbei verletzt. Der Junge wurde beim Überqueren der Straße gegen 12.20 Uhr von einem Renault-Fahrer übersehen und erfasst. Hierbei blieb es laut Polizei "glücklicherweise bei leichten Verletzungen des kleinen Verkehrsteilnehmers".

Der Unfallverursacher kam mit dem Schrecken davon. Nennenswerter Sachschaden dürfte nicht entstanden sein.

Symbolfoto: dpa/av

zurück